38. Internationaler Museumstag Freier Eintritt in viele Museen

Von  

Am Sonntag findet der 38. Internationale Museumstag statt. Auch in der Stadt und der Region bieten viele Museen besondere Führungen und freien Eintritt an – zum Beispiel das Landwirtschaftsmuseum in Hohenheim.

Das Landwirtschaftsmuseum präsentiert wieder Oldie-Schlepper. Foto: Rebecca Stahlberg
Das Landwirtschaftsmuseum präsentiert wieder Oldie-Schlepper.Foto: Rebecca Stahlberg

Stuttgart - Am Sonntag findet zum 38. Mal der internationale Museumstag statt. In ganz Deutschland laden Museen unter dem Motto „Museum. Gesellschaft. Zukunft“ zu besonderen Aktionen, Museumsfesten und Blicken hinter die Kulissen ein. Auch in Stuttgart und der Region nehmen diverse Museen an der Aktion teil und bieten besondere Höhepunkte an.

Das Kunstmuseum und das dazugehörige Haus Dix am Bodensee beispielsweise feiern den Museumstag mit kostenlosem Eintritt. Um 15 Uhr findet außerdem eine öffentliche Führung durch die Ausstellung des Kunstmuseums statt. Das Kunstmuseum ist von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Freier Eintritt in die Staatsgalerie

Ebenfalls von 10 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt ist die Staatsgalerie am Sonntag geöffnet. Mehrere Führungen werden an dem Tag angeboten, ein Höhepunkt ist die einstündige Führung von 12 Uhr an durch die Highlights der Sammlung.

Eine Familienführung unter dem Motto „Die Welt von morgen“ bietet das Haus der Geschichte um 14 Uhr an. Kinder, Eltern und Großeltern sollen ihre eigenen Zukunftsideen dokumentieren. Im Museum auf dem Hohenasperg (Kreis Ludwigsburg) stellt die Kuratorin Franziska Dunkel von 15 Uhr an Häftlinge vor, die ihren Traum von einer besseren Gesellschaft hinter den Mauen des Hohenaspergs begraben mussten. In der Stauffenberg-Erinnerungsstätte widmet sich ebenfalls von 15 Uhr an eine Führung der Gedankenwelt und den Zukunftsplänen der Brüder Stauffenberg. Alle drei Museen sind bei kostenlosem Eintritt von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Kostenlose Führungen im Landesmuseum

Im Landesmuseum Württemberg ist der Eintritt in die Schausammlung im Alten Schloss, Jungen Schloss und im Fruchtkasten den ganzen Tag frei. Zusätzlich finden diverse Führungen statt, beispielsweise im Jungen Schloss zu jeden vollen Stunde. Das Landesmuseum ist am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Das Linden-Museum am Hegelplatz lädt seine Besucher für Sonntag in die Dauerausstellung und zu zwei Führungen ein. Um 14 Uhr führt Sonja Schauer unter dem Motto „Afrika und die anderen“ durch die Dauerausstellung, um 15 Uhr gibt es eine Familienführung unter dem Motto „Eigenarten und Bräuche in Indien“. Kostenlosen Eintritt und Führungen bietet auch das Theodor-Heuss-Haus am Sonntag zwischen 10 und 18 Uhr an.

Etwas auf die Ohren bekommem die Besucher von 11 bis 16 Uhr im Deutschen Landwirtschaftsmuseum der Universität Hohenheim: Es lädt zum Klangkonzert mit Motorensound von acht ausgewählten Oldie-Schleppern. Im Spalier aufgestellt, präsentieren sich acht der 100 Traktoren des Museums im Innenhof und demonstrieren ihren mächtigen, unverkennbaren Klang. Es ist ein besonderer Aufmarsch, da die meisten Traktoren nur selten zum Einsatz kommen und zeigen können, was sie können – und wie sie klingen.

Das Graevenitz-Museum auf Schloss Solitude, bietet um 13.30 Uhr und 15 Uhr Führungen an. Eintritt und Führungen sind frei. Das Künstlermuseum informiert über das Leben des Bildhauers Fritz von Graevenitz, einst Direktor der Stuttgarter Akademie der Bildenden Künste.