Air Berlin Zwölf Flüge am Flughafen Stuttgart gestrichen

Von red/dpa 

Die Krise bei Air Berlin hat Folgen für Reisende am Stuttgarter Flughafen. Mindestens zwölf Flüge fallen dort am Mittwoch aus. Im Tagesverlauf ist mit weiteren Streichungen zu rechnen.

Bei Air Berlin haben sich außergewöhnlich viele Piloten krank gemeldet. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski
Bei Air Berlin haben sich außergewöhnlich viele Piloten krank gemeldet. Foto: Lichtgut/Leif Piechowski

Stuttgart - Am Stuttgarter Flughafen fallen am Mittwoch wegen der Krise bei Air Berlin mindestens zwölf Flüge aus. Von den jeweils sechs gestrichenen Starts und Landungen seien acht Verbindungen von Eurowings, teilte der Airport am Morgen mit. Maschinen der Air Berlin und deren Crews fliegen auf Mietbasis auch für Eurowings. Schon am Dienstag hatten sich zahlreiche Piloten von Air Berlin krankgemeldet, was zu Flugausfällen führte.

Zur Multimediareportage

Im Tagesverlauf sei mit weiteren Streichungen zu rechnen, sagte ein Sprecher des Stuttgarter Airports am Mittwoch. Die Passagiere könnten vor ihrem Abflug den Status ihrer Flüge auf der Webseite des Flughafens überprüfen. Die Air Berlin hatte Mitte August Insolvenz angemeldet, nachdem ihre arabische Großaktionärin Etihad die Zahlungen an die Berliner eingestellt hatte.