Anzeige

Allgäu im Herbst Oberstaufen: Nebelfreier Kurzurlaub für aktive Genießer

Von Simone Kranz 

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen sinken, ist Oberstaufen der perfekte Ort. Hier herrscht dank der „Obheiter“-Wetterlage – diesig im Tal, oben jedoch heiter – Höhensonne. Nichts wie hin!

Traumhafte Aussichten. Foto: Oberstaufen Tourismus 7 Bilder
Traumhafte Aussichten. Foto: Oberstaufen Tourismus

Nochmal Energie tanken, nochmal raus in die Natur! Bevor die kalte und dunkle Jahreszeit kommt ist das doch ein guter Plan und Oberstaufen genau der richtige Platz dafür.

Im Herbst ist das Oberallgäuer Örtchen mit seinem Heilklima ein Geheimtipp. Dank seiner Lage auf 800 Metern Höhe trotzt es den zunehmenden Talnebeln und verwöhnt seine Gäste noch mit viel Sonnenschein – und einer grandiosen Wander-Landschaft.

Natur mit allen Sinnen erleben: Die drei schönsten Wandertouren rund um Oberstaufen

Die im Folgenden vorgestellten Premiumwanderwege gehören zu den schönsten Wandertouren Deutschlands. Und es ist nicht nur die urwüchsige und nachhaltig beeindruckende Natur, die für sie spricht; es sind auch die zahlreichen Hütten am Wegesrand, die zu zünftigen Allgäuer Brotzeiten einladen.

Wildes Wasser

11 Kilometer misst der Rundwanderweg quer durch den Naturpark Nagelfluhkette. Hier macht man Bekanntschaft mit den letzten Urwäldern Deutschlands. Am Hündle-Kopf geht’s los und zügig wird die Weißachschlucht mit ihren schönsten Aussichtspunkten erreicht. Der mit dem Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts ausgezeichnete Weg führt auch an den eindrucksvollen Buchenegger Wasserfällen vorbei.

Alpenfreiheit

Das Hörmoos-Hochmoor und die bizarren Bäume des Berg-Ahorn-Gartens kann man auf diesem 16,7 Kilometer messenden Bergpfad bestaunen. Im Mittelpunkt der wandernden Aufmerksamkeit steht die interessante Kulturlandschaft – über Jahrhunderte geprägt durch die Bewirtschaftung der Alpen – und eine reiche Flora und Fauna.

Luftiger Grat

Auf dieser 9,9 Kilometer langen alpinen Tour ist man dem Himmel ganz nah. Bis auf 1.700 Höhenmeter führt die anspruchsvollste der drei Touren. Ausblicke auf die Schweizer Berge, den Bregenzerwald in Österreich und den Bodensee warten oberhalb der Falkenhütte. Bei gutem Wetter reicht die Sicht sogar bis zum Schwarzwald.

Für weitere Informationen zu Oberstaufen klicken Sie einfach hier.