Weitere Bezirke
 
 

Auto brennt in Kaltental völlig aus Audi-Fahrer hinterlässt in Stuttgart-Kaltental Spur der Verwüstung

SIR, Fotos: www.7aktuell.de/Eyb, 25.12.2012 11:30 Uhr

Stuttgart-Kaltental - Rund 80.000 Euro Sachschaden und ein Schwerverletzter sind die Folgen eines spektakulären Verkehrsunfalls am Montagabend in Kaltental.

Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 28 Jahre alter Audi-Fahrer gegen 22.50 Uhr die Böblinger Straße stadtauswärts. Weil er wohl zu viel getrunken hatte, prallte der Fahrer mit seinem Audi auf einen am rechten Fahrbahnrand parkenden Mercedes und schob diesen auf einen parkenden Toyota. Unbeirrt fuhr der 28-Jährige jedoch weiter in Richtung Vaihingen und prallte ein Stück die Straße weiter auf noch einen Mercedes, der wiederum auf drei parkende Autos geschleudert wurde.

Der Mann fuhr seinen inzwischen schon reichlich demolierten Audi weiter bis zum Schillerplatz in Stuttgart-Vaihingen, wo das Fahrzeug in Brand geriet. Dies bemerkte ein Zeuge, der sofort zum brennenden Audi rannte und den 28-Jährigen aus dem Fahrzeug befreite. Der Audi-Fahrer wurde daraufhin von einer Streifenwagenbesatzung festgenommen. Der Audi brannte auf dem Schillerplatz vollständig aus. Bei der Festnahme schlug der 28-Jährige nach den Beamten. Um den Alkoholwert festzustellen, wurde dem Mann Blut entnommen.

Bei dem Unfall hatte sich der Audi-Fahrer Gesichtsverletzungen zugezogen und musste in einem Stuttgarter Krankenhaus stationär aufgenommen werden.