Weitere Kreise
 
 

Backnang Bewaffneter Überfall auf Tankstelle

SIR, 11.11.2012 14:26 Uhr

Backnang - Mit einem Messer hat ein bislang unbekannter Mann am Samstag gegen 23.25 Uhr einen Kunden sowie eine Angestellte einer Tankstelle in der Stuttgarter Straße in Backnang (Rems-Murr-Kreis) bedroht, teilt die Polizei mit.

Der mutmaßliche Räuber hielt dem Kunden laut Polizei ein zirka 20 Zentimeter langes Messer vor den Bauch und forderte: „Geld her“! Der Kunde gab an, kein Geld zu haben. Den Kunden weiterhin bedrohend, forderte der mutmaßliche Täter daraufhin von der 48-jährigen Angestellten Geld, die ihm die Scheine aus der Kasse übergab. Anschließend verlangte der mutmaßliche Täter die Öffnung einer weiteren Kasse, was aus technischen Gründen jedoch nicht gelang.

Während des Überfalls betraten zwei weitere Kunden die Tankstelle, die, als sie die Situation erfassten, sofort flüchten wollten. Der Mann mit dem Messer wandte sich ihnen jedoch zu und forderte sie auf, ihre Handys in den Taschen zu lassen. Anschließend ging er wieder zum Thekenbereich und bestand weiterhin auf das Geld aus der zweiten Kasse. Da sich diese immer noch nicht öffnen ließ, stellte die Angestellte den Kasseneinsatz mit dem Münzgeld auf die Theke. Der mutmaßliche Täter entnahm aber kein Geld. Stattdessen verließ er die Tankstelle und flüchtete zu Fuß in Richtung Stadtmitte.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Streifenwagen blieb erfolglos. Die Kriminalpolizei nahm noch in der Nacht die Ermittlungen auf. Der mutmaßliche Räuber wird als zirka 20 bis 25 Jahre alt und 1,90 Meter groß und schlank beschrieben. Er sprach akzentfreies Deutsch und war mit einem blauen Shirt, dessen Kapuze er über den Kopf gezogen hatte und dunkler Hose bekleidet. Sein Gesicht hatte er mit einem hellblauen Tuch maskiert.