Bahn Zug im Stuttgarter Hauptbahnhof entgleist

Von dpa 

Im Stuttgarter Hauptbahnhof ist ein Nachtzug entgleist. Womöglich ist menschliches Versagen die Ursache. Die Bergung verzögerte sich.

 Foto: dpa 7 Bilder
Foto: dpa

Stuttgart - Ein entgleister Nachtzug aus Amsterdam hat am Donnerstagmorgen den Verkehr im Stuttgarter Hauptbahnhof beeinträchtigt. Rund 70 Reisegäste seien in dem Zug nach München gewesen, als ein Wagen des „City Night Line“ nach dem Halt in Stuttgart von den Gleisen rutschte, teilte die Bundespolizei mit. Ein Strommast knickte um und eine Oberleitung wurde beschädigt. Verletzt wurde niemand.

Weil zeitweise drei Gleise nicht befahren werden konnten, mussten einige Tausend in Regionalzügen fahrende Reisende zwischen Esslingen und Stuttgart auf S-Bahnen ausweichen, teilte ein Sprecher der Bahn in Stuttgart mit. Erst zweieinhalb Stunden nach dem Unfall konnten die Regionalbahnen weiterfahren.

Bergung verzögert sich

Die Bergung zog sich in die Länge. Ein Sprecher der Bundespolizei sagte am Donnerstag, mit der Aktion solle am Spätnachmittag begonnen werden. Der Wagen sollte mit Hilfe eines Spezialkrans wieder auf die Gleise gehoben werden. Die genaue Ursache des Unfalls war zunächst unklar. Es deute einiges auf menschliches Versagen hin, sagte der Polizeisprecher. Einen Sabotageakt schloss er aus.