Behind the Scenes Ideenraub

Wie bitte schützt man seine Ideen? Foto: Stefanie Ren
Wie bitte schützt man seine Ideen?Foto: Stefanie Ren

 27a. KINOSAAL/FILMFESTIVAL   INNEN/TAG

Ich sitze in einem Kinosaal eines Filmfestivals und schaue mir Kurzfilme an. Bei einem der Filme fällt mir die Kinnlade runter. Nicht weil er so großartig ist, sondern weil er mir seltsam bekannt vorkommt.

FLASHBACK - EIN JAHR ZUVOR

27b. HOF/ FILMAKADEMIE       AUSSEN/ TAG

Ich treffe mich mit einem Produktionsstudenten und erzähle ihm von einer Idee für einen Kurzfilm. Es gibt da zwar eine Stelle, an der ich nicht weiterkomme, was mir Kopfschmerzen bereitet - aber das lasse ich natürlich nicht durchblicken. Der Produzent nickt begeistert, findet die Idee toll. Jetzt brauchen WIR nur noch einen Regisseur und Geld, sagt er.

EINE WOCHE SPÄTER

27c. WOHNZIMMER    INNEN/ TAG

Das Handy klingelt. Der Produktionsstudent ist dran.

      PRODUZENT

   Hi, du, es ist so. Und zwar mach ich jetzt doch ein anderes Projekt. Aber wir können ja trotzdem in Kontakt bleiben, bla bla bla.

GEGENWART

27d. KINOSAAL/ FILMFESTIVAL  INNEN/ TAG

Derselbe Produzent, dem ich vor einem Jahr eben jene Geschichte erzählt habe, die ich gerade eins zu eins auf der Leinwand gesehen habe, watschelt stolz auf die Bühne und berichtet davon, "was für ein schönes Gefühl es ist, seine EIGENE originäre Idee dann am Ende auch verfilmt zu sehen."

Ja, finde ich auch. 

Aber ich bin nicht (mehr) sauer. Denn da gab es ja diese Stelle, die damals schon nicht funktioniert hat. Und es jetzt immer noch nicht tut. Dazu kommt, dass der Film nicht gut ist. Wenn nicht sogar schlecht. Und ich bin froh, dass ich nur unter einem lächerlichen "Danke-Credit" im Abspann erwähnt werde. 

27e. FOYER/ FILMFESTIVAL  INNEN/ TAG

Im Foyer sehe ich den Produzenten, der sich gerade jede Menge Gratis-Häppchen in seinen gierigen Mund stopft. Ich steuere auf ihn zu. Als er mich sieht, verschluckt er sich und läuft rot an. Ich bleibe ganz cool.

        ICH

   Hey.

       PRODUZENT (hustet)

   Hey. Was machst du denn hier?

      ICH

   Ich hab mir grade deinen Film angeschaut.

      PRODUZENT

   Ja, Mensch. Ich wollte dir auch noch mal danken, dass du mich zu der Idee inspiriert hast.

      ICH

    Inspiriert?

      PRODUZENT

   Ja. Vielen Dank. Echt.

      ICH

   Es ist mir ja ein bisschen egal, weil der Film nicht gut ist und sowieso nichts abwerfen wird. Aber das war doch MEINE Idee.

Das habe ich natürlich nicht gesagt. Hätte ich mal. 

Denn in dem Moment kommt der Festivalleiter auf uns zugesteuert. 

      FESTIVALLEITER (zum Produzenten)

    Ich kann es dir ja jetzt schon sagen. Ihr habt den Hauptpreis gewonnen. Herzlichen Glückwunsch.

Der Produzent beteuert bis heute, dass es seine Idee war. Einen anderen Credit habe ich nicht mehr bekommen und vom Preisgeld keinen Cent gesehen.

Scheiße.

 

Behind the Scenes gibt es auch auf Facebook und Twitter