Bestatterin aus Degerloch Geschichten vom Mut gesucht

Von eve 

In ihrem Alltag begegnen der Degerlocher Bestatterin Barbara Rolf immer wieder mutige Menschen. In einem Kalender für 2016 will sie zwölf Geschichten, die Mut machen, veröffentlichen. Dafür suchen sie und Kerstin Gernig Erzähler.

Die Degerlocher Bestatterin hört immer wieder Geschichten von mutigen Menschen. Foto: Archiv Rehman
Die Degerlocher Bestatterin hört immer wieder Geschichten von mutigen Menschen. Foto: Archiv Rehman

Degerloch - Ein Geschichten-Projekt zum Thema „Mutige Schritte“ veranstaltet die Firma Bestattungen Rolf. Gesucht werden Menschen, die von einem Schritt berichten, der ihr Leben verändert hat.

Die Geschäftsführerin und Theologin Barbara Rolf und die Autorin Kerstin Gernig fordern Menschen dazu auf, sich zu fragen, was ein mutiger Schritt in ihrem Leben war, warum er es war und was sich dadurch in ihrem Leben verändert hat. Sie sollen ihre Geschichte aufschreiben oder erzählen. Aus allen Geschichten wählt die Jury „zwölf Geschichten, die Mut machen“ aus. Sie werden in einem Kalender für das Jahr 2016 veröffentlicht.

Wer seine Geschichte auf maximal einer DIN-A4-Seite aufgeschrieben hat, kann sie bis zum 22. Juni per Mail an kontakt@mutige-schritte.de oder per Post an Bestattungen Rolf, Bruno-Jacoby-Weg 8, 70597 Stuttgart schicken. Wer sie aufschreiben lassen möchte, wählt die Nummer 67 32 14 71.

Sonderthemen