Blaulicht aus der Region 30. November: Postbotin entsorgt Briefe im Keller

SIR, 30.11.2012 10:43 Uhr

Nufringen/Gärtringen: Offenbar über zwei Jahre hinweg hat eine 43-jährige Postbotin in Nufringen (Kreis Böblingen) Postsendungen immer mal wieder im heimischen Keller verschwinden lassen. Als Motiv gab die Frau Überforderung und Zeitdruck an.

Der Frau auf die Schliche kam die Polizei aufgrund von Beschwerden der Anwohner eines bestimmten Zustellbezirkes der Gemeinde Nufringen. Ermittlungen führten schließlich zu der Tatverdächtigen, die in diesem Bereich über Jahre hinweg die Post ausgetragen hat. Bei einer Wohnungsdurchsuchung kamen die vermissten Briefe und Postwurfsendungen schließlich wieder ans Tageslicht. Die Frau hatte diese offenbar zu Hause in ihrem Keller deponiert und ungeöffnet liegen lassen. Sie sei mit ihrer Arbeit überfordert gewesen, sagte die Postbotin bei der Polizei aus.

Über den Zeitraum hinweg sammelten sich so viele Briefe an, dass die Polizei bislang nicht sagen kann, um wie viele es sich genau handelt. Laut Polizei kommen die betroffenen Haushalte nach Abschluss der Ermittlungen nun doch noch - wenn auch verspätet - zu ihren Briefen.