Blaulicht aus der Region 9. Februar: Lange Staus um die A 8

Von SIR 

Schnee und Eis haben auf einigen Anschlusstellen der A 8 für Stillstand gesorgt. Weitere Meldungen der Polizei aus der Region.

Schnee und Eisglätte sowie ein Massenunfall auf der A 8 bei Stuttgart haben auf den Straßen in der Region zu Staus geführt. Foto: dpa/Symbolbild
Schnee und Eisglätte sowie ein Massenunfall auf der A 8 bei Stuttgart haben auf den Straßen in der Region zu Staus geführt.Foto: dpa/Symbolbild

Aichelberg/Merklingen: Am Freitag in der Zeit zwischen 20 Uhr und etwa 23:30 Uhr kam es auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Aichelberg und Merklingen zum Teil zu massiven Behinderungen des Verkehrs in beide Fahrtrichtungen. Aufgrund starker, schauerartiger Schneefälle und erheblichem Ferienreiseverkehr kam der Verkehr teilweise komplett zum Erliegen, da insbesondere im Albaufstieg und im Bereich Hohenstadt mehrere Lastwagen die Fahrbahn blockierten. In kurzer Zeit kam es zu Staus zwischen Aichelberg und Merklingen sowie Merklingen und Mühlhausen von bis zu 20 Kilometer Länge, welche zum Teil noch vom Massenunfall am Mittag herrührten. Zudem verhinderten mehrere Pannenfahrzeuge im Stau den Abfluss des zähfließenden Verkehrs in beide Richtungen, obwohl die Steig und Gefällstrecken sehr schnell durch den Einsatz aller verfügbaren Räumfahrzeuge, und deren Lotsung durch den Stau, vom Schnee befreit werden konnten. Zur Bewältigung der Lage wurden neben den Polizeibeamten insgesamt sieben Fahrzeuge des Technischen Hilfswerks eingesetzt. Die Geschwindigkeit wurde auf der gesamten Albhochfläche, für den Tunnel Gruibingen und den Lämmerbuckeltunnel auf 60 Kilometer pro Stunde (mit Blinklicht) angeordnet.

 

  Artikel teilen