Blaulicht aus Stuttgart 12. Juli: Mann aus Bad Cannstatt soll Kinderpornos besitzen

Von SIR 

Ein 35 Jahre alter Mann aus Stuttgart-Bad Cannstatt wird verdächtigt, kinderpornographisches Material heruntergeladen und gespeichert zu haben. Die Polizei hat am Donnerstagmorgen seine Wohnung durchsucht - weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

Weil er im Verdacht steht, Kinderpornographie zu besitzen, ist am Donnerstagmorgen die Wohnung eines 35 Jahre alten Mannes aus Stuttgart-Bad Cannstatt durchsucht worden.  Foto: dpa/Symbolbild
Weil er im Verdacht steht, Kinderpornographie zu besitzen, ist am Donnerstagmorgen die Wohnung eines 35 Jahre alten Mannes aus Stuttgart-Bad Cannstatt durchsucht worden. Foto: dpa/Symbolbild

Stuttgart-Bad Cannstatt: Beamte des Dezernats für Sexualdelikte haben am Donnerstagmorgen die Wohnung eines 35 Jahre alten Mannes in Stuttgart-Bad Cannstatt nach Speichermedien mit kinderpornografischen Bild- und Videodateien durchsucht.

Der Mann steht im Verdacht, die Kinderpornographie herunter geladen und gespeichert zu haben. Die Polizei stellte einen Computer, zwei Notebooks, zwölf Festplatten, ein Smartphone und weitere Datenträger sicher.

Die Auswertung der sichergestellten Speichermedien dauert an.

  Artikel teilen