Blaulicht aus Stuttgart 26. Februar: Frische Spuren im Schnee führen zu den Einbrechern

Von SIR 

In Feuerbach kann die Polizei in der Nacht vier Männer stellen, die kurz zuvor mutmaßlich in eine Gaststätte eingebrochen waren - und weitere Meldungen der Polizei aus Stuttgart.

 Foto: dpa/Symbolfoto
Foto: dpa/Symbolfoto

Stuttgart-Feuerbach: Vier mutmaßliche Gaststätteneinbrecher sind am frühen Montagmorgen nach einem Zeugenhinweis in der Happoldstraße in Stuttgart-Feuerbach festgenommen worden. Das gibt die Polizei bekannt.

Gegen 3.45 Uhr meldete ein Zeuge über den Polizeinotruf laute Geräusche aus einer Gaststätte an der Grazer Straße sowie verdächtige Personen. Noch während des Telefonats mit der Polizei flüchteten die mutmaßlichen Gaststätteneinbrecher in Richtung Fahrionstraße.

Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung stellten Polizeibeamte in der Fahrionstraße das geparkte mutmaßliche Fluchtfahrzeug der Männer fest, in dem unter anderem Geldkassetten aus Geldspielautomaten festgestellt wurden. Das Fahrzeug wurde beschlagnahmt. Kurz darauf nahmen Beamte der Diensthundeführerstaffel einen 23 Jahre alten Mann in der Happoldstraße fest.

Ebenfalls die Beamten der Diensthundeführerstaffel, die sich bei der Fahndung auch an frischen Schuhspuren im Schnee orientierten, entdeckten in einem Gartengrundstück an der Happoldstraße drei weitere Männer im Alter von 23 und 25 Jahren, die sich in einem Gartenhaus versteckt hielten. Die Männer, auf die die Personenbeschreibung des Zeugen zutraf, wurden wegen des Verdachts des Einbruchs in die Gaststätte vorläufig festgenommen.

Die vier Männer, die am Dienstag mit Antrag der Staatsanwaltschaft Stuttgart dem Haftrichter vorgeführt wurden, sind in Justizvollzugsanstalten eingewiesen worden. 

  Artikel teilen