ExklusivBW-Atlas der Stuttgarter Zeitung So tickt das Ländle

Von , , , Jana Evers (Design) und Willi Kampe (Programmierung) 

Der BW Altas der Stuttgarter Zeitung lädt StZ-Leser zu einer interaktiven Entdeckungsreise durchs Land ein – auch vor der eigenen Haustür. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Übersichtliche und verständliche Navigation: wer sich durch den BW Atlas durchklickt, erfährt interessante Fakten. Foto: StZ
Übersichtliche und verständliche Navigation: wer sich durch den BW Atlas durchklickt, erfährt interessante Fakten.Foto: StZ

Stuttgart - In welcher Gemeinde in Baden-Württemberg hat die CDU bei der vergangenen Landtagswahl 81,9 Prozent geholt? Wie heißt der Flecken, wo rund ein Drittel der Wähler das Kreuzchen bei der SPD macht? Welche Stadt ist seit Jahrzehnten fest in grüner Hand? Und wo hat ein Liberaler bei der Wahl 2011 das beste FDP-Ergebnis im Land, nämlich 27,5 Prozent, eingeheimst?

Die Auflösung der Fragen erfahren Sie in unserem Baden-Württemberg-Atlas auf www.bwatlas.de, ein Datenjournalismus-Projekt der Stuttgarter Zeitung (und in gekürzter Fassung auf dieser Seite). In dem Datenatlas haben wir unter anderem die Zahlen der vergangenen drei Landtagswahlen in Baden-Württemberg aufbereitet. 2001, 2006, 2011 – zwischen diesen Jahren können Sie hin- und herklicken und sehen, wie hoch die Wahlbeteiligung in den Land- und Stadtkreisen sowie in den dazugehörigen Gemeinden war. Und darüber hinaus, wie die einzelnen Parteien abgeschnitten haben.

Das Ziel: Auffälligkeiten in den Zahlen entdecken

Farbliche Darstellungen helfen, die Entwicklungen auf einen Blick zu erfassen. Ein Team aus Redakteuren hat Hunderte von Excel-Tabellen dafür gesichtet und die für uns relevanten in eine eigens für die StZ programmierte Datenbank überführt, um die Flut an Daten zu visualisieren. Das Webdesign sorgt für eine klare Gestaltung und Anordnung.

Wir empfehlen, den BW-Atlas am Desktop-PC oder Tablet zu nutzen.

 

Der BW-Atlas der Stuttgarter Zeitung - erkunden Sie das Land interaktiv. Um den BW-Atlas zu öffnen, klicken Sie auf das Bild (öffnet sich in einem neuen Fenster)

BW Atlas - Baden-Württemberg interaktiv erkunden

 

Das Ziel des Projektes ist, Auffälligkeiten in den Statistiken zu entdecken – um so Geschichten aufzuspüren, zu recherchieren und aufzuschreiben. Neben den Landtagswahlergebnissen beleuchten wir zum Start die Themen Abfall, Bevölkerung, Bauland und Tourismus. Welcher Kreis macht am meisten Dreck, hat also das größte Müllaufkommen im Land? Wo ist Bauland am teuersten? Welches Dorf hat kaum Übernachtungsgäste? All dies ist aus dem BW Atlas im Internet abzulesen – und noch vieles mehr. In den nächsten Monaten werden weitere Themengebiete und einordnende sowie illustrierende Beiträge folgen.

Datenjournalismus, das ist auch Onlinejournalismus. Doch der BW-Atlas soll nicht nur den StZ-Autoren als Recherchequelle dienen, sondern vor allem unseren Lesern und Usern. Er soll zum Mitmachen anregen. Deshalb: Forschen Sie selbst, gehen Sie auf Entdeckungsreise – in Ihrem Landkreis, Ihrer Gemeinde, bei Nachbarn. Die von uns visualisierten Daten stammen überwiegend aus der Regionaldatenbank Deutschland, die sich wiederum aus dem Datenmaterial des Statistischen Landesamtes speist. Die Quelle ist offen und unter www.regionalstatistik.de einzusehen.

Sie haben Anregungen oder Kritik? Sie würden gerne wissen, welche Geschichte sich hinter einer bestimmten Zahl verbirgt? Dann schreiben Sie uns!

 

0 Kommentare Kommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.