Chefdays in Berlin Die besten Köche Deutschlands

Von Anja Wasserbäch 

Joachim Wissler ist in Berlin erneut zum besten Koch Deutschlands gewählt worden.

Meister am Kochtopf (von links): Kevin Fehling (3.), Joachim Wissler (1.) und Tim Raue (2.) Foto: PR 14 Bilder
Meister am Kochtopf (von links): Kevin Fehling (3.), Joachim Wissler (1.) und Tim Raue (2.) Foto: PR

Berlin - Die Bestenliste der „50 Best Chefs“ ist ein Branchenaward, der vom Gastronomiefachblatt Rolling Pin initiiert wurde. Der erste Platz geht zum zweiten Mal in Folge an Joachim Wissler aus dem Restaurant Vendôme in Bergisch Gladbach. Im Rahmen der Chefdays, einem neuen Foodsymposium, das zum ersten Mal in Berlin stattfand, wurden er und die besten Köche Deutschlands vor hunderten Fachbesuchern und Kollegen geehrt. Die Plätze zwei und drei gingen wie im Vorjahr, nur in anderer Reihenfolge, an Tim Raue (Platz 2, Restaurant Tim Raue) und Kevin Fehling (Platz 3, The Table).

Neu in den Top 10 sind der Aufsteiger Tohru Nakamura ( Platz 8, Geisels Werneckhof), Newcomer und Wohlfahrt-Nachfolger Torsten Michel (Platz 7, Schwarzwaldstube Traube Tonbach) sowie der höchste Neueinsteiger der Liste Marco Müller (Platz 5, Rutz Restaurant & Weinbar). Als einzige Frau war Douce Steiner vom Restaurant Hirschen Sulzburg nominiert. Sie kam auf Platz 17 und konnte sich als höchste Aufsteigerin um 31 Plätze verbessern.

Unter den Neueinsteigern waren auch zwei Köche aus der Region: Benjamin Maerz (Platz 26, Maerz - Das Restaurant, Bietigheim-Bissingen) und Marco Akuzun (Platz 43, Restaurant Top Air, Stuttgart). Aus Baden-Württemberg wurden des Weiteren Jörg Sackmann (15, Restaurant Schlossberg, Baiersbronn), Tristan Brandt (Platz 21, Opus V, Mannheim), Martin Herrmann (23, Le Pavillon, Relais & Chateaux Hotel Dollenberg, Bad Peterstal) Claus-Peter Lumpp (24, Restaurant Bareiss, Baiersbronn), Peter Hagen-Wiest (Platz 41, Ammolite, Rust), Rolf Straubinger (Platz 42, Burg Staufeneck, Salach) und Dirk Hoberg (Platz 46, Ophelia, Konstanz) ausgezeichnet. Nominiert und gewählt wurden die Köche durch Mitarbeiter der Gastronomie und Hotellerie.

Es wundert nicht, dass Harald Wohlfahrt als „Inspirations-Chef“ für sein Lebenswerk ausgezeichnet wurde. Sehr viele der Preisträger hatten bei ihm in der Schwarzwaldstube gelernt, 25 Jahre in Folge wurde er mit drei Michelin-Sternen ausgezeichnet. Die Laudatio auf Wohlfahrt hielt sein Kollege und Freund Jörg Sackmann.

Die besten zehn Köche Deutschlands im Überblick:

1. Joachim Wissler, Restaurant Vendôme, Bergisch Gladbach

2. Tim Raue, Restaurant Tim Raue, Berlin

3. Kevin Fehling, The Table, Hamburg

4. Klaus Erfort, GästeHaus Klaus Erfort, Saarbrücken

5. Marco Müller, Rutz Restaurant & Weinbar, Berlin

6. Christian Bau, Victor’s Fine Dining by Christian Bau, Perl

7. Torsten Michel, Schwarzwaldstube Traube Tonbach, Baiersbronn

8. Tohru Nakamura, Geisels Werneckhof, München

9. Sven Elverfeld, Aqua | The Ritz-Carlton, Wolfsburg

10. Hendrik Otto, Lorenz Adlon Esszimmer, Berlin