Circus Krone Papagei Paco mithilfe seiner Gipsy wieder eingefangen

Von kaf 

Gelbbrust-Papagei Paco vom Circus Krone hätte fast die Abschlussvorstellung verpasst: Der zwölfjährige Vogel ist seinem Trainer am Sonntagmittag entflogen. Die Feuerwehr und sein Weibchen Gipsy konnten den Ausreißer allerdings wieder in die Voliere locken.

Zufriedene Gesichter nach der Rettung durch die Feuerwehr und seiner Vogeldame Gipsy: Gelbbrust-Papagei Paco ist mit seinem Tiertrainer Alessio Fochesato wieder vereint. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart 12 Bilder
Zufriedene Gesichter nach der Rettung durch die Feuerwehr und seiner Vogeldame Gipsy: Gelbbrust-Papagei Paco ist mit seinem Tiertrainer Alessio Fochesato wieder vereint. Foto: Andreas Rosar Fotoagentur-Stuttgart

Stuttgart - Drama in drei Akten: Gelbbrust-Papagei Paco vom Circus Krone ist am Sonntagmittag seinem Trainer Alessio Fochesato nach einer Übung auf dem Wasengelände entflogen – und wollte partout nicht mehr in die Voliere zurückkehren. Und das ausgerechnet vor der Abschluss-Vorstellung, die an diesem Sonntag gezeigt werden soll – in dieser ist der Papagei mit seiner Partnerin Gipsy und seinem Dompteur Fochesato zu sehen.

Ausflug mit zwei Enten

Doch der Auftritt hätte fast nicht stattgefunden, da der Papagei viel lieber mit zwei Enten auf dem Festgelände umhergeflogen ist. Nach dem ersten Versuch, den Vogel wieder einzufangen, hat sein Trainer die Feuerwehr angerufen. Diese rückte nach eigenen Angaben mit sechs Mann und einer Drehleiter an. Der erste Einfangversuch sei gescheitert, der Vogel flog mit den Enten auf dem Gelände umher und ließ sich schließlich auf einem Baum nieder. Von diesem wollte er jedoch nicht herunterfliegen.

„Sein Trainer musste mit der Drehleiter und mit seinem Weibchen namens Gipsy im Korb hochfahren, um ihn vom Baum herunter zu locken“, erzählt die Pressesprecherin des Circus Krone, Susanne Matzenau. Der zwölf Jahre alte Vogel sei es gewohnt, frei in der Zirkuskuppel herumzufliegen – er habe laut Pressesprecherin am Sonntag einfach die Chance, den Stuttgarter Flugraum mit zwei Enten frei zu erkunden, genutzt.

Auftritt in der Abschlussvorstellung

Für die Rettung mit der Drehleiter wurde ein Teil der Mercedestraße kurz gesperrt. Die Feuerwehr war eine Stunde lang im Einsatz. Der Vogel blieb unverletzt und wird laut Matzenau am Abend in der Abschlussvorstellung des Circus Krone auftreten. Laut Feuerwehr-Sprecher war der Vogel aufgrund des Regens in einer Notlage, da er wohl nicht mehr alleine fliegen konnte. In solch einem Fall rücke sie immer an.

Sonderthemen