Critical Mass in Stuttgart „So sähe das aus, wenn wir Fahrradstau hätten“

Von Tobias Jansen 

Es ist wieder so weit: Jeden ersten Freitag im Monat radeln tausende Stuttgarter bei der Critical Mass durch die Stadt. Warum machen sie das? Und warum finden manche Autofahrer das „tierisch unmöglich“?

Stuttgart - Schon mal Fahrradstau in Stuttgart gesehen? Wenn die Critical Mass durch die Stadt rollt, herrscht Ausnahmezustand. Jeden ersten Freitag im Monat erobern eine Vielzahl an Radfahrern ihren Platz im Straßenverkehr zurück. Autofahrer müssen warten.

Die Critical Mass sieht sich selbst als Gegenbewegung zur alltäglichen Blechlawine. Sie haben genug von giftigen Abgasen und dem immensen Flächenverbrauch - die Aktivisten fordern sicheren Raum für alle Verkehrsteilnehmer. Wir haben uns auf der Demonstration umgeschaut. Was die Radler zu ihrer Teilnahme motiviert und wie die Autofahrer reagieren, sehen Sie im Video.