Stadtkind Stuttgart

Demo in Stuttgart "Für den Erhalt kultureller Vielfalt"

Von Ina Schäfer 

Der Protest geht weiter: am Dienstag wird bei einer Demo für den Erhalt der kulturellen Vielfalt, für kreative Freiräume und die Clubszene demonstriert.

 Foto: StZ
Foto: StZ

Stuttgart - Die Hasen sind mal wieder los: nachdem sich die Mitglieder von Follow the White Rabbit vor einiger Zeit im Rathaus Gehör verschafft haben, geht der Protest am Dienstag mit einer Demo in eine neue Runde. "Unsere Stadt stirbt - Demo für den Erhalt kultureller Vielfalt" lautet das Motto, Treffpunkt für alle, die mitdemonstrieren möchten ist 17 Uhr in der Kronprinzstraße 18.

Neben Nita Sunshine Rabbit, sprechen die Kulturbürgermeisterin Susanne Eisenmann, Michael Setzer, Britta Mössinger und der Filmemacher Denis Pavlovic.

Hier die Veranstaltungsseite und hier der Text:

"Seit längerem beobachten wir ein regelrechtes Clubsterben und den Verlust von Kreativräumen in Stuttgart. Nun sind auch das Rocker 33 und das Filmbüro Baden-Württemberg in der Friedrichstraße bedroht, Ende Januar werden auch hier die Lichter ausgehen.

Eine langfristige Nutzung und Planungssicherheit für Kulturschaffende gibt es immer seltener. Die Zwischennutzung von freien Räumen wird durch abstruse vertragliche Regelungen, überzogene Investitionen und Unwillen zur Kooperation erschwert.

Für jede Stätte, die weichen muss, steht kein zeitnaher Ersatz zur Verfügung. Leerstehende Gebäude werden nicht zur Nutzung freigegeben. Der Wirtschaftsverband spricht vom Gegenteil und schiebt Anfragen auf die lange Bank.

All das wollen wir nicht länger hinnehmen!

Wir laden Euch herzlich dazu ein mit uns zu demonstrieren. Redebeiträge von verschiedenen Personen und Institutionen sollen aufklären und informieren. Das Programm wird bis zum 3. Dezember noch ausgebaut. Musikalische Unterstützung erhalten wir von P-Hase."