Fellbach
Lokale Favoriten - stuttgarter-zeitung.de

Der Fellbacher Herbst als großer Festreigen

Der Fellbacher Herbst verspricht erneut zu einem Geschmackserlebnis zu werden. Die Fellbacher Weingärtner, die privaten Weingüter sowie Fellbachs Partnerstädte laden die Besucher ein, ihr reichhaltiges Weinangebot zu probieren und zu genießen. Ob am Entenbrünnele oder im Rathausinnenhof, ob in den Weinzelten rund um die Schwabenlandhalle, am Weinbrunnen oder im Weinsalon in der Schwabenlandhalle - überall wird gemütlich gefeiert. Und auch die örtliche Gastronomie serviert wieder Fellbacher Spezialitäten aus Küche und Keller.

Donnerstag, 6. Oktober

19.30 Uhr Große Weinprobe im Hölderlinsaal der Schwabenlandhalle. Durch die Weinprobe der Fellbacher Weingärtner führt der ehemalige Stuttgarter Polizeipräsident Konrad Jelden. Veranstalter: Fellbacher Weingärtner.

Freitag, 7. Oktober

19 Uhr"Fröhlicher Fellbacher Abend" im Hölderlinsaal der Schwabenlandhalle, mit Fellbacher Vereinen sowie Gästen und Beiträgen aus den Partnerstädten.

Samstag, 8. Oktober

9.30 UhrFachgespräch "Europa der Kommunen" im Fellbacher Rathaus, mit Vertretern der Partnerstädte, des Städtepartnerschaftsvereins Fellbach sowie der Schulen und Vereine. 12 UhrChoralblasen vom Turm der Lutherkirche, Posaunenchor des CVJM Fellbach.

13.15 UhrEmpfang der Ehrengäste in der Kelter der Fellbacher Weingärtner.

13.45 UhrErntedank bei der Kelter der Fellbacher Weingärtner

14 UhrFestzug durch die Straßen der Innenstadt.

15Uhr Festakt im Atrium der Schwabenlandhalle. Ansprache des Oberbürgermeisters, der die Ältesten Fellbachs ehrt und den Fellbacher Herbst offiziell eröffnet.

Sonntag, 9. Oktober

8 Uhr Musizieren in Fellbach unter anderem auf dem Cannstatter Platz und Bahnhofstraße, mit dem Posaunenchor des CVJM Fellbach und der Stadtkapelle Fellbach.

9.10 Uhr Kranzniederlegung am Ehrenmal bei der Lutherkirche.

9.30 Uhr Ökumenischer Gottesdienst in der Kirche St. Johannes in Fellbach.

9.30 Uhr Gesangverein "Liederkranz" Oeffingen, Mitgestaltung des Gottesdienstes in der Christus-König-Kirche in Fellbach-Oeffingen.

10.30 UhrGesangverein "Concordia" Schmiden Mitgestaltung des Gottesdienstes in der Dionysiuskirche in Fellbach-Schmiden.

10.45 UhrJugendgottesdienst des CVJM Fellbachim Rathaus-Innenhof.

11 UhrOffenes Herbstsingen mit dem Philharmonischen Chor Fellbach unter der Leitung von Tilman Heiland in der Schwabenlandhalle.

11Uhr 1. Handharmonikaclub Fellbach beim Entenbrünnele.

11Uhr Treffen der Heimatvertriebenen aus dem Mährisch-Neustädter-Ländchen im Franziskusheim.

11UhrSinggruppe des Schwäbischen Albvereins und Mandolinen- und Gitarrenorchester Fellbach im Paul-Gerhardt-Haus.

11.45 UhrMatinée des Singchor Fellbach"Mit bekannten Melodien in den Herbstsonntag" im Rathaus-Innenhof.

12.30 UhrSonntagnachmittag ist verkaufsoffen bis17.30 Uhr. Der Verein Stadtmarketing und die Fellbacher Händler laden zu einem Bummel in die autofreie Innenstadt ein. Viele Attraktionen, kleinere und größere Überraschungen, Unterhaltungsmusik und Aktionen bieten ein Erlebnis für die ganze Familie.

9.30 UhrFußball-Turnier um den Sepp-Herberger-Gedächtnispokal im Max-Graser-Stadion.

17 UhrSiegerehrung Sepp-Herberger-Gedächtnispokal im Max-Graser-Stadion.

20.30 UhrFeuerwerk auf dem Dach der Schwabenlandhalle.

Montag, 10. Oktober

14.30 Uhr bis 17.30 Uhr Tanznachmittag im Hölderlinsaal der Schwabenlandhalle, veranstaltet von den Fellbacher Begegnungsstätten.

18.30 Uhr Herbstumzug der Jüngsten mit Lampions und Fackeln sowie musikalischer Begleitung. Treffpunkt Parkplatz vor der Zeppelinschule.

19.30 UhrLaternenreigen im Max-Graser-Stadion.

Weinsalon in der Schwabenlandhalle

In stilvollem Ambiente Spitzenerzeugnisse des Fellbacher Weinbaus genießen, dazu gutes Essen und Jazz - der Weinsalon im Hessesaal der Schwabenlandhalle macht"s möglich. Dort sind alle namhaften Weinmacher der Kappelbergstadt unter einem Dach vereint und bieten dem Gast die gesamte Bandbreite der Fellbacher Weinkultur. Kulinarisch abgerundet wird das Weinerlebnis durch ein vielfältiges Speisenangebot aus der schwäbischen und internationalen Küche der Rauschenberger Gastronomie. Öffnungszeiten beim Fellbacher Herbst: Freitag ab 18 Uhr, Samstag ab 17.30 Uhr, Sonntag ab 11.30 Uhr (mit Jazzfrühschoppen ab 12 Uhr), Montag ab 12 Uhr.

Neueröffnung Stadtmuseum

Fellbach, Hintere Straße 26

Hinter denkmalgeschützter Fachwerkfassade ist das Innenleben des Stadtmuseums am Entenbrünnele ganz neu gestaltet. Die Dauerausstellung widmet sich Themen wie Frauengeschichte, Religion, Stadtentwicklung, Eduard Mörike und Hansel Mieth. Außerdem laden Sitzecken mit Hör- und Filmstationen sowie Leseecken zum Verweilen ein. Öffnungszeiten beim Fellbacher Herbst:Freitag, Samstag und Sonntag, außerdem Montag, jeweils 14 bis 18 Uhr

Ausstellungen

Ausstellung "Petr Hrbek - Malerei"

Galerie der Stadt Fellbach, Marktplatz 4

Seit vielen Jahren erforscht Hrbek das Phänomen der räumlichen Wirkung der Farben. Einzelausstellung mit neuen großformatigen Arbeiten des tschechischen Künstlers, der wichtige Jahre seines künstlerischen Schaffens in Fellbach verbracht hat. Öffnungszeiten beim Fellbacher Herbst: Freitag 16 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 18 Uhr

Ausstellung "Verantwortung Wald -

Der Wald stellt sich vor"

Rathaus Fellbach, Foyer, Marktplatz 1

Anlässlich des von den Vereinten Nationen ausgerufenen "Internationalen Jahres des Wälder 2011" wird die Vielfältigkeit und die Geschichte des Fellbacher Waldes bis zur Gegenwart dargestellt. Bei der von Revierförster Stefan Baranek in Zusammenarbeit mit dem Nabu und der Fellbacher Jägerschaft organisierten Ausstellung stehen die Verbindung und Beziehung des Menschen mit der Natur im Vordergrund. Öffnungszeiten beim Fellbacher Herbst: Freitag 8 bis 13 Uhr, Samstag 9 bis 12 Uhr und Montag 8 bis 17.30 Uhr.

 
 
Kommentare (0)
  • Kommentar schreiben
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Zeitung. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.