Der VfB und seine Konkurrenz Das Restprogramm der Zweitliga-Aufstiegskandidaten

Von red 

Neben dem VfB Stuttgart können sich am letzten Spieltag noch zwei Zweitliga-Teams Hoffnung auf den Aufstieg in die Bundesliga machen. Hier stellen wir das Restprogramm der Aufstiegskandidaten vor.

Der VfB Stuttgart befindet sich momentan mitten im Aufstiegsrennen. Wir haben das Restprogramm der Top-Teams in Liga zwei. Foto: dpa 4 Bilder
Der VfB Stuttgart befindet sich momentan mitten im Aufstiegsrennen. Wir haben das Restprogramm der Top-Teams in Liga zwei. Foto: dpa

Stuttgart - Die Zweitliga-Saison 2016/17 befindet sich kurz vor dem Ziel. Noch ein Spieltag, dann steht endgültig fest, welche Teams in der kommenden Saison in der Bundesliga kicken und welche Mannschaft auf dem Relegationsplatz landet.

Chancen auf den direkten Aufstieg haben nach 33 Spieltagen noch drei Teams: Der derzeitige Tabellenführer VfB Stuttgart, der das Spitzenspiel in Hannover mit 0:1 verlor, Hannover 96 und theoretisch auch noch Eintracht Braunschweig.

Doch die Braunschweiger haben mit der 0:6-Klatsche in Bielefeld nicht gerade viel für ihr Torverhältnis getan, sodass schon ein kleines Wunder passieren müsste, wenn Braunschweig den direkten Aufstieg packen will.

Tippen Sie hier die Aufstiegsendspiele!

Hier stellen wir das Restprogramm der Aufstiegsaspiranten vor.

VfB Stuttgart: S:20, U:6, N:7 / 59:36 Tore (+23), 66 Punkte

34. Spieltag (Sonntag, 21.05., 15.30 Uhr): Würzburger Kickers (H)

Hannover 96: S: 19, U:9, N:5 / 50:31 Tore (+19), 66 Punkte

34. Spieltag (Sonntag, 21.05., 15.30 Uhr): SV Sandhausen (A)

Eintracht Braunschweig: S:18, U:9, N:6 / 48:35 Tore (+13), 63 Punkte

34. Spieltag (Sonntag, 21.05., 15.30 Uhr): Karlsruher SC (H)

VfB Stuttgart - 2. Bundesliga

lade Widget...

Tabelle

lade Widget...
Komplette Tabelle