Diesel-Fahrverbot in Stuttgart Land informiert über Luftreinhalteplan

Von red/dpa 

Das Land will die Regelungen für Diesel-Fahrverbote ab 2018 am 6. Mai öffentlich machen. Auch Bürger sind an diesem Tag zu der Veranstaltung eingeladen.

Von 2018 an soll in Stuttgart ein Fahrverbot für alte Diesel gelten. (Archivfoto) Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Von 2018 an soll in Stuttgart ein Fahrverbot für alte Diesel gelten. (Archivfoto)Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Das Verkehrsministerium will die Regelungen für das geplante Fahrverbot für bestimmte Dieselfahrzeuge ab 2018 am 6. Mai bekanntgeben. Für den Tag ist eine Veranstaltung mit dem Regierungspräsidium und der Stadt für die Bürger geplant. Dann soll der Entwurf für den neuen Luftreinhalteplan vorgestellt werden. Das sagte ein Sprecher des Verkehrsministeriums am Donnerstag. Zuvor hatten die „Stuttgarter Nachrichten“ berichtet.

Als Redner werden Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Verkehrsminister Winfried Hermann und Regierungspräsident Wolfgang Reimer (alle Grüne) erwartet. Eingeladen sein sollen neben Vertretern der Wirtschaft auch alle interessierten Bürger. In Stuttgart soll es nach einem Beschluss der grün-schwarzen Landesregierung zur Luftreinhaltung von 2018 an Fahrverbote für alte Diesel geben. Daran gibt es Kritik.

Was Menschen in Stuttgart zum geplanten Fahrverbot für bestimmte Diesel-Fahrzeuge ab 2018 sagen, sehen Sie im Video:

 

 

 

Die Präsentation erfolgt demnach im Rahmen eines öffentlichen Informationstages im Stuttgarter Rathaus. Dabei sprechen Oberbürgermeister Fritz Kuhn, Verkehrsminister Winfried Hermann und Regierungspräsident Wolfgang Reimer. Eingeladen sein sollen neben Vertretern der Wirtschaft auch alle interessierten Bürger.

Die zehn wichtigsten Fakten zu Feinstaub in Stuttgart sehen Sie im Video:

 

 

 




0 Kommentare Kommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.


Artikel kommentieren

Dieser Artikel kann nur werktags kommentiert werden.
Kommentarregeln