Eberhard Wein (kew)

Göppingen Eberhard Wein (kew)

Eine Pleite hat Eberhard Wein (Jahrgang 1970) zur Stuttgarter Zeitung geführt. Nach dem Studium der Geschichte und Politik in Freiburg und Heidelberg und einem Volontariat beim Südkurier in seiner Heimatstadt Konstanz war er im Jahr 2001 zur Zeitung zum Sonntag nach Freiburg gewechselt. „Deutschlands jüngste Tageszeitung“ sollte konzipiert werden. Doch nach wenigen Monaten kam die Insolvenz. Eberhard Wein fand kurz darauf bei der Ludwigsburger Redaktion der StZ freundliche Aufnahme. 2005 war er an der ungleich erfolgreicheren Gründung des StZ-Lokalteils Strohgäu Extra für den Raum Korntal und Ditzingen beteiligt. Seit 2010 leitet er das Göppinger StZ-Büro. In die Heimat zieht es ihn vor allem noch zur Fasnacht. Dann lärmt Wein mit einer Kapelle in den Konstanzer Altstadtgassen.