Entgleiste Intercity in Stuttgart Defekte Puffer Ursache für Zugunglücke

Von SIR/dpa 

Defekte Puffer haben nach einem Bericht der Bahn-Unfalluntersuchung zu den beiden Zugentgleisungen in Stuttgart geführt. Im Juli und im September 2012 waren am Hauptbahnhof Stuttgart an gleicher Stelle zwei Intercity entgleist.

Am 29. September 2012 ist ein Intercity der Deutschen Bahn kurz nach der Ausfahrt aus dem Stuttgarter Hauptbahnhof entgleist. Schuld waren nach einem jetzt veröffentlichten Bericht defekte Puffer. Foto: dpa
Am 29. September 2012 ist ein Intercity der Deutschen Bahn kurz nach der Ausfahrt aus dem Stuttgarter Hauptbahnhof entgleist. Schuld waren nach einem jetzt veröffentlichten Bericht defekte Puffer.Foto: dpa

Defekte Puffer haben nach einem Bericht der Bahn-Unfalluntersuchung zu den beiden Zugentgleisungen 2012 in Stuttgart geführt. Im Juli und im September waren am Hauptbahnhof an gleicher Stelle zwei Intercity entgleist.

Stuttgart - Defekte Puffer sind die Ursache für zwei Zugentgleisungen im Stuttgarter Hauptbahnhof im Juli und September 2012. Das ergibt sich aus einem Untersuchungsbericht, den die Eisenbahn-Unfalluntersuchungsstelle des Bundes am Dienstag vorlegte.

Danach waren einzelne Puffer an den Zugwaggons zu steif gewesen und die Züge dadurch aus den Gleisen gedrückt worden. „Die Entgleisungen wurden primärursächlich durch ein Versagen von einzelnen Puffern ausgelöst“, heißt es in dem Bericht.

Am Stuttgarter Hauptbahnhof war vor zwei Jahren an gleicher Stelle jeweils ein Intercity entgleist. Beim Unglück im September waren acht Menschen verletzt worden. Im Juli blieben die Passagiere unverletzt.