Esslingen Schnäppchen-Alarm für Mountainbiker

Von  

Die Radsportabteilung des TV Hegensberg bietet am 24. April einen speziellen Gebrauchtartikel-Basar für Mountainbiker an. Der Erlös kommt dem Bau des Parcours für die neue Esslinger Nordschleife (Esnos) zugute.

Radsportler, die finanziell keine großen Sprünge machen können, werden sich den Sonntag, 24. April, vormerken. Foto: dpa
Radsportler, die finanziell keine großen Sprünge machen können, werden sich den Sonntag, 24. April, vormerken.Foto: dpa

Esslingen - Fahrradbörsen gibt es viele in der Region, spezielle Mountainbike-Basare dagegen sind rar. Die Radsportabteilung des TV Hegensberg (TVH) füllt diese Lücke und veranstaltet am Sonntag, 24. April, erstmals einen solchen Gebrauchtartikelmarkt für Liebhaber geländetauglicher Fahrräder. In der Halle des TVH, Breitingerstraße 26 in Esslingen, können von 10 bis 16 Uhr Kompletträder ebenso ver- und gekauft werden wie Rahmen, Teile, Kleidung und Zubehör.

Ein wenig sei die Idee für den speziellen Radbasar „aus der Not geboren worden“, sagt Johannes Reiser, der Leiter der Radsportabteilung. Denn im Lauf der Zeit sammle sich so manches in den Kellern und Garagen der passionierten Biker an: Reifen, Rahmen, Felgen, Bremsscheiben, Schaltwerke und vieles mehr, das nicht mehr gebraucht werde, aber – weil in gutem Zustand – zu schade sei, um es wegzuwerfen.

Hochwertiges Material zum günstigen Preis

So manches alte, ausgemusterte Schätzchen könne aber durchaus die Herzen anderer Radlerkollegen erfreuen. Und eine Art Bike-Flohmarkt, die Johannes Reiser zufolge schon im Internet in einem internen „Kreis des Vertrauens“ mit rund 120 Mountainbikern funktioniere, müsse doch auch im direkten Kontakt von Verkäufer und Käufer möglich sein.

Für Sportler mit kleinem Budget ergebe sich am 24. April die Gelegenheit, für eine überschaubare Summe an hochwertiges Material zu kommen. Nach kurzer Überlegung seien die Protagonisten der TVH-Radsportabteilung zu dem Schluss gekommen, das Vorhaben stemmen zu können. „Wir haben das entsprechende Netzwerk, die Halle und die Mitglieder, die mit anpacken“, sagt Johannes Reiser.

Deshalb wird der Boden der Halle für den Mountainbike-Basar mit einem schützenden Belag ausgelegt und mit diversen Verkaufsständen bestückt. Die Organisatoren der Börse übernehmen die Geschäftsabwicklung, wenn ein gebrauchtes Rad an den Mann oder die Frau gebracht werden soll.

Erlös fließt in den Bau der neuen Nordschleife

Der Verkäufer müsse einfach einen Mindest- und einen Höchstpreis veranschlagen, zwischen denen sich das Geschäft abspielen soll. Die Verkaufsverhandlungen übernimmt dann ein Helfer des Organisationsteams. Die bei einem erfolgreichen Verkauf fälligen moderaten Vermittlungsprovisionen sowie die Standgebühren fließen in die Finanzierung des Trailbaus für die neue Esslinger Nordschleife (Esnos), für die sich die Mitglieder der Radsportabteilung engagieren (wir berichteten).

Die Mitglieder stünden den Kunden auch beratend zur Seite, erklärt Reiser, beispielsweise mit Tipps zur passenden Rahmenhöhe. Wer sein gebrauchtes Rad verkaufen möchte, kann es bereits am Samstag, 23. April, zwischen 17 und 19 Uhr sowie am Sonntag, 24. April, von 9 bis 10 Uhr abgeben.

Johannes Reiser rechnet mit rund 70 Verkäufern – „jeder von uns hat was im Keller“ – und mit 200 bis 300 Besuchern. Er ist überzeugt, dass der Mountainbike-Basar Interesse weckt, „weil es so etwas in der Region bisher noch nicht gegeben hat“.