Europa League Siege für Bayer und BVB, Augsburg und Schalke torlos

Von red/dpa 

Dortmund und Bayer Leverkusen verschafften sich mit Siegen eine gute Ausgangsposition in der Europa League. Der FC Augsburg und Schalke können nach torlosen Unentschieden auf das Rückspiel hoffen.

Schalke-Fans zünden Feuerwerk beim Auswärtsspiel in der Ukraine – Tore gab es aber keine Foto: dpa
Schalke-Fans zünden Feuerwerk beim Auswärtsspiel in der Ukraine – Tore gab es aber keineFoto: dpa

Berlin - Zwei Siege und zweimal 0:0. Die deutschen Vereine sind in den Zwischenrunden- Hinspielen der Europa League ungeschlagen geblieben. Nach dem 2:0 (1:0) von Borussia Dortmund gegen den FC Porto gewann am Donnerstag auch Bayer Leverkusen den Vergleich gegen Portugals Spitzenclubs: Bei Sporting Lissabon setzte sich Leverkusen durch den Treffer von Karim Bellarabi 1:0 (1:0) durch. Der FC Augsburg trennte sich daheim vom FC Liverpool unter Trainer Jürgen Klopp mit einem insgesamt leistungsgerechten 0:0. Ebenso torlos verlief das Auswärtsspiel von Schalke 04 bei Schachtjor Donezk. Schalke war in der Ukrainer dem Sieg näher als die Gastgeber. Die Rückspiele in der Runde der letzten 32 finden am kommenden Donnerstag statt.

Augsburg ärgert Klopp-Club: 0:0 lässt alle Chancen

Augsburg - Der couragierte FC Augsburg hat im Rummel um die Deutschland-Rückkehr von Jürgen Klopp dem großen FC Liverpool ein Remis abgerungen. Im Rückspiel an der legendären Anfield Road in einer Woche hat der Bundesligist nach dem 0:0 bei seiner ersten Europapokal-Teilnahme weiter alle Chancen auf einen sensationellen Achtelfinal-Einzug. Vor 25 000 Zuschauern in der ausverkauften Arena mühte sich das Team von Trainer Markus Weinzierl nach Kräften, aber die wie schon beim 1:3 gegen den FC Bayern harmlose Offensive verhinderte ein rauschendes Fußballfest. Das frühe verletzungsbedingte Aus von Toptorjäger Raul Bobadilla, der auch am Sonntag im Abstiegskampf gegen Hannover 96 auszufallen droht, konnten die Schwaben nicht auffangen.

Das Knie von Bellarabi: Verdienter Bayer-Sieg in Lissabon

Lissabon - Mit seinem rechten Knie hat Karim Bellarabi Bayer Leverkusen einen großen Schritt Richtung Achtelfinale der Europa League gebracht. Der deutsche Nationalspieler erzielte im Zwischenrunden-Hinspiel beim portugiesischen Tabellenführer und Pokalsieger Sporting Lissabon in der 25. Minute den Treffer zum 1:0 (1:0)-Erfolg. Nach dem Ausscheiden aus der Champions League gelang der Werkself von Trainer Roger Schmidt der erste uneingeschränkte Erfolg nach fünf sieglosen Europokalspielen. Sporting, das ab der 74. Minute nach einer Gelb-Roten Karte gegen Ruben Semedo in Unterzahl spielte, vermochte auch im fünften Duell Bayer nicht zu schlagen.

BVB: Comeback von Sahin

Dortmund - Premieren-Torschütze Lukasz Piszczek und Marco Reus haben Borussia Dortmund die Tür zum Europa-League-Achtelfinale weit geöffnet. Das Duo schoss den 2:0 (1:0)-Sieg für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel im Zwischenrunden-Hinspiel gegen den FC Porto heraus und verschaffte dem BVB damit eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel. Damit blieben die Westfalen auch im sechsten Spiel des Jahres ungeschlagen. Zugleich durfte sich der BVB über das gute Comeback von Nuri Sahin nach fast einjähriger Verletzungspause freuen. Piszczek brachte die Dortmunder mit seinem ersten Europacup-Tor für die Schwarz-Gelben bereits in der sechsten Minute in Führung, Reus stellte in der zweiten Halbzeit den Endstand her (71.).

Schalke vergibt Sieg in der Westukraine

Lwiw - Beste Torchancen, aber eine bessere Ausgangsposition leichtfertig vergeben: Der FC Schalke 04 muss um den Achtelfinaleinzug in der Europa League bangen. Die Königsblauen mussten sich am Donnerstag mit einem 0:0 bei Schachtjor Donezk begnügen. Damit benötigt der Bundesliga-Fünfte im Zwischenrunden-Rückspiel in einer Woche vor heimischer Kulisse einen Sieg, soll die Europacup-Tour nicht schon an der ersten Hürde im Jahr 2016 beendet sein. Die Schalker hätten es sich einfacher machen können, wären sie nicht so fahrlässig mit ihren Torchancen umgegangen. Nicht einmal einen indirekten Freistoß aus fünf Metern Entfernung konnten die Gäste im Tor unterbringen (76.).

  Artikel teilen
0 KommentareKommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.