Hinweis in eigener Sache
Wir überarbeiten derzeit unser Angebot. In Kürze finden Sie hier noch mehr
exklusive Meldungen aus Kornwestheim und dem Kreis Ludwigsburg.
Artikel aus der aktuellen gedruckten Ausgaben finden Sie hier
Aktuelle News aus der Region Stuttgart finden Sie hier
Lokale Favoriten - stuttgarter-zeitung.de

Fahrradbörse soll in die City

Kornwestheim Auf dem Marktplatz reichte das Angebot vom E-Bike bis zum Testen von Fahrradhelmen.

Besser hätte es gar nicht laufen können: Bei sommerlichen Temperaturen haben die Kornwestheimer Grünen ihren nun schon traditionellen Fahrradmarkt ausgerichtet. Bei so gutem Wetter waren die Zweiräder begehrt - schließlich beginnt nun die Zeit der sportlichen Fahrradtouren und gemütlichen Familienausfahrten.

Zahlreiche private Verkäufer boten auf dem Marktplatz an, was sie nicht mehr benötigten: Fahrräder, für die der Nachwuchs zu groß geworden war, Tretroller und Inlineskates. Selbst Rollschuhe gab es - und gleich daneben hochmodernste Zweiräder. Die Besucher hatten die Möglichkeit, Elektro-Bikes mit Mittelmotor und Rücktrittbremse zu begutachten und auch einmal auszuprobieren. Auch die Sicherheit rund ums Rad war ein Thema. Die Kornwestheimer Polizei beriet Interessenten, wie sie ihre Zweiräder fit machen für den Frühling und auch, wie sie sicher im Straßenverkehr unterwegs sind. Die Börsenbesucher konnten sogar Helme testen. Wer zwischendurch eine kurze Pause benötigte, ließ sich vom Deutschen Roten Kreuz mit Grillwurst und Getränken versorgen.

Obwohl der Zulauf in diesem Jahr groß war, sprachen sich einige der Verkäufer dafür aus, für die Fahrradbörse künftig einen zentraleren Platz zu suchen. Die Börse sollte in die Innenstadt ziehen, lautete die Anregung. Dann gebe es auch mehr Laufkundschaft, die bislang kaum den Weg zur etwas abseits gelegenen Börse findet. cw

 
 
Kommentare (0)
  • Kommentar schreiben
  1. (Logout)
  2. Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe der Stuttgarter Zeitung. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail (Adressen werden nicht veröffentlicht) vorliegt.
Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich.

Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.