FDP-Kreisverband Ludwigsburg Knecht neue Chefin der FDP im Kreis

Von pho 

Der FDP-Kreisverband hat Stefanie Knecht zur neuen Vorsitzenden der Partei im Kreis Ludwigsburg gewählt. Kai Buschmann hat das Amt nach vier Jahren abgegeben.

Stefanie Knecht ist die neue Vorsitzende der FDP im Landkreis Ludwigsburg. Foto: factum/Bach
Stefanie Knecht ist die neue Vorsitzende der FDP im Landkreis Ludwigsburg. Foto: factum/Bach

Kreis Ludwigsburg - Der FDP-Kreisverband hat Stefanie Knecht zur neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Der bisherige Kreisvorsitzende Kai Buschmann, der das Amt nach der Wahlniederlage der FDP im Bund im Jahr 2013 übernommen hatte, war nicht mehr zur Wahl angetreten. „Mit fast zehn Prozent neuen Mitgliedern in drei Monaten sind wir auf dem richtigen Weg, unsere Basis weiter auszubauen“, sagte Knecht in ihrer ersten Rede als Kreisvorsitzende. Gemeinsam mit ihrem Team sehe sie es als zentrale Aufgabe an, die FDP fit für die Kommunal- und Regionalwahlen 2019 zu machen. Knecht ist Immobilienverwalterin und lebt in Ludwigsburg. Die 48-Jährige war nach der Wahlschlappe der Liberalen vor vier Jahren in die FDP eingetreten.

Besonders gut bei der Zweitstimme abgeschnitten

Zur Seite stehen Knecht künftig die vier Stellvertreter: Kai Buschmann (Remseck), Viola Noack (Strohgäu), Roland Zitzmann (Vaihingen/Enz) und Marcel Distl (Freiberg/Neckar). Neuer Kreisgeschäftsführer ist Knechts Wahlkampfleiter Wolfgang Vogt. Weitere neue Gesichter im Vorstand sind Steffen Kluth (Vaihingen/Enz) als Schriftführer und Wolf Hirschmann (Marbach/Neckar) als Pressesprecher.

Bei der Bundestagswahl vor einer Woche hatte die FDP im Landkreis besonders bei den Zweitstimmen gut abgeschnitten. In den Wahlkreisen Ludwigsburg und Neckar-Zaber erhielten die Liberalen 14,7 Prozent. Dennoch hatte es für Knecht über einen Listenplatz knapp nicht für ein Bundestagsmandat gereicht.