Feuerwehr Zazenhausen Europaweit im Notfall nur eine Nummer

Von red 

Die Zazenhäuser Wehr hat ihre Fahrzeuge mit der „112“ beklebt und will damit den Notruf besser bekannt machen. Dies ist notwendig, denn in Deutschland wissen nur 17 Prozent der Bevölkerung, dass die 112 europaweit gilt.

Das Foto: privat
DasFoto: privat

Stuttgart-Zuffenhausen - Aus Anlass der anstehenden Reisezeit informiert die Freiwillige Feuerwehr Zazenhausen über den europaweiten Notruf 112. Sie hat dafür alle Fahrzeuge mit dem neuen „Notruf 112 europaweit“-Logo beklebt. „Unsere Feuerwehrmannschaft möchte den europaweiten Notruf 112 bekannter machen“ so der Abteilungskommandant der Zazenhäuser Wehr, Udo Lorenz. Dies ist notwendig, denn in Deutschland wissen nur 17 Prozent der Bevölkerung, dass die 112 europaweit gilt. Damit liegt Deutschland europaweit auf dem viertletzten Platz. Dabei hat der europaweite Notruf 112 viele Vorteile, so Lorenz. Er ist nicht nur kostenlos, sondern auch im Ausland vorwahlfrei und verbindet den Hilfesuchenden mit der örtlichen Notrufzentrale von Feuerwehr, Rettung oder Polizei.

Partner dieser 112-Aktion ist das Europe Direct Informationszentrum Stuttgart. „Die europaweite Notrufnummer 112 bietet den Bürgerinnen und Bürgern einen echten europäischen Mehrwert“, so Nils Bunjes vom Europe Direct Informationszentrum Stuttgart, „und er kann Leben retten. „Wenn wir den einheitlichen Notruf 112 nicht hätten, müssten die Bürger bei einer Reise durch alle EU-Staaten über 40 unterschiedliche nationale Notrufnummern kennen“, so Bunjes. „Die Feuerwehr ist für die 112-Werbung der ideale Partner“, so Nils Bunjes. Die Feuerwehren sind europaweit präsent und würden mit 93 Prozent die höchste Anerkennung von allen Berufsgruppen in der EU und das Vertrauen der Bevölkerung genießen.

Täglich mehrere hundert Notrufe

Das „Notruf 112 europaweit“-Logo zeige und erkläre nicht nur die Notrufnummer, sondern es symbolisiere auch seine europaweite Verwendung und Verankerung in der EU. Es mache darüber hinaus deutlich, dass die 112 ein europaweites Symbol für Hilfe ist. Die 112 führt über die gemeinsamen Leitstellen die Rettungsorganisationen zusammen und entfalte dadurch eine integrative Kraft.

In der Landeshauptstadt Stuttgart läuft die Notrufnummer 112 in der Integrierten Leitstelle in Bad Cannstatt auf, die rund um die Uhr von Mitarbeitern der Branddirektion und des Deutschen Roten Kreuzes besetzt ist. Die Notrufe werden nach einem strukturierten Frageschema bearbeitet und die nach Einschätzung des Disponenten erforderlichen Hilfskräfte alarmiert. Während die Einsatzkräfte anfahren, kann der Mitarbeiter bei Bedarf Erste-Hilfe-Hinweise an den Anrufer weitergeben. Täglich erreichen mehrere hundert Notrufe die Integrierte Leitstelle. Jedes Jahr werden mehr als 100.000 Einsätze von Feuerwehr und Rettungsdienst koordiniert.

Sonderthemen
1 Kommentar Kommentar schreiben

Beängstigend: Natürlich gilt die 112 europaweit. WIe kann man sowas nicht wissen? Nebenbei, im GSM-Netz gilt die 112 sogar weltweit. Dies ist nämlich keine Telefonnummer, sondern ein Notruf. Genauso wie die 911. Erkennt das Handy eine bekannte Notrufnummer, fordert dieses einen Notrufkanal von der Funkzelle an.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.