ExklusivFlüchtlinge in Stuttgart Wo Stuttgart Flüchtlinge unterbringt

Von  

Unsere aktualisierte interaktive Karte zeigt, wo in Stuttgart Flüchtlinge untergebracht sind. 75 Einwohner kommen demnach auf einen Flüchtling - und in nur noch drei Stadtbezirken gibt es gar keine Unterkunft.

Unsere Karte zeigt, wo in Stuttgart Flüchtlinge untergebracht sind - und wie viele in jeder Unterkunft leben. Foto: StZ / Screenshot
Unsere Karte zeigt, wo in Stuttgart Flüchtlinge untergebracht sind - und wie viele in jeder Unterkunft leben. Foto: StZ / Screenshot

Stuttgart - Die Flüchtlingskrise hat sich zum wichtigsten politischen Thema das Jahres 2015 entwickelt, auch in Stuttgart. Vor Ort stellt sich wie in vielen anderen Gemeinden die Frage, wie man die Flüchtlinge unterbringt - was im dicht bebauten Stuttgart nicht zuletzt eine Platzfrage ist.

Die Stadtverwaltung hat uns erstmals im Juni eine Übersicht zur Verfügung gestellt, wo in Stuttgart Flüchtlinge untergebracht sind. Wir haben die auf diesen Daten basierende Karte fortlaufend aktuell gehalten. Sie zeigt alle Stuttgarter Flüchtlingsunterkünfte zum Stichtag 31. August 2015; diese Unterkünfte für knapp 5000 Flüchtlinge sind in der Karte orange eingezeichnet. Darüber hinaus plant die Stadt aktuell Unterkünfte für mehr als 3000 weitere Flüchtlinge. Zuletzt wurde klar, dass auch Sporthallen als Flüchtlingsunterkünfte genutzt werden sollen.


Die Karte zeigt die bestehenden sowie die geplanten Flüchtlingsunterkünfte in Stuttgart. Je größer der Kreis, desto mehr Flüchtlinge leben in der Unterkunft - der Klick auf einen Kreis verrät, wie viele. Unter "visible layers" (oben rechts) können Sie auswählen, ob Sie sich nur die bestehenden Unterkünfte anzeigen lassen wollen, nur die geplanten - oder beides. Für eine detailliertere Ansicht können Sie rein- und rauszoomen.


Wenn alle genannten Unterkünfte gebaut sind, wird Bad Cannstatt der Stadtbezirk sein, der die meisten Flüchtlinge aufnimmt - insgesamt fast 2000. Dahinter folgen Nord (knapp 800), Feuerbach und Vaihingen mit fast 540, Zuffenhausen mit 470, sowie Weilimdorf und Mühlhausen mit gut 400 Flüchtlingen. Nur in drei von 23 Bezirken - nämlich Birkach, Münster und Obertürkheim - sind Flüchtlingsunterkünfte weder in Betrieb noch geplant. 


Hier haben wir unsere aktuellen Berichte zum Thema Flüchtlinge versammelt.

 

Bad Cannstatt hat mit 25 auch die meisten Unterkünfte in Betrieb beziehungsweise Planung. In den Innenstadtbezirken werden es künftig insgesamt 30 Unterkünfte sein; Ende August waren 27 davon bezogen. Auf dieser Seite informiert die Stadt Stuttgart über die Flüchtlingsunterkünfte und nennt Adressen, bei denen sich Freiwillige als Helfer melden können.