Fotografie Urlaubsbilder mit hohem Neidfaktor

Von SIR 

Mit modernen Kameras können Sie die schönsten Urlaubsmomente auch noch nach dem Urlaub genießen.

Wer tauchen geht, kann für wenig Geld Unterwasserkameras, wie zum Beispiel der Olympus Tough TG-4, bekommen.  Foto: shutterstock/Fiona Ayerst
Wer tauchen geht, kann für wenig Geld Unterwasserkameras, wie zum Beispiel der Olympus Tough TG-4, bekommen. Foto: shutterstock/Fiona Ayerst

Noch vor ein paar Jahren war die Digitalfotografie nicht besonders für den Urlaub geeignet, weil die Bildqualität, die Kapazitäten von Speicherkarten und die Akkulaufzeiten zu gering waren.

Mit modernen Digitalkameras  sind Abzüge fürs Fotoalbum in der Größe von 13 x 18 cm und größer überhaupt kein Problem mehr.

Auch die Speicherkarten wurden so weiterentwickelt, dass je nach Modell Hunderte von Fotos auf eine Karte passen. Dazu kommen Geräte wie mobile Festplatten oder CD-/DVD-Brenner, die per Akku betrieben und gleich an die Digitalkamera angeschlossen werden. Oder die Speicherkarte wird direkt in einen Schacht im Gerät geschoben und ausgelesen.

Die Fotos können dann auf Festplatte oder DVD gespeichert werden, und die Speicherkarte ist wieder frei für neue Bilder. Auch die Akkulaufzeiten sind heute deutlich besser als noch vor ein paar Jahren, und man muss sich keine allzu großen Sorgen darüber machen, dass die Akkukapazität nicht für einen ganzen Tag ausreichen könnte.

Digitales Fotobuch mit den besten Motiven

Ob selbst gestaltete Urlaubskarten, die man im Labor bestellen oder auch selbst ausdrucken kann, eine individuelle Bildershow auf CD/DVD für den Computer oder Fernseher oder ein Fotobuch mit den besten Motiven – auf Reisen zeigen Digitalkameras schnell, dass man den analogen Pendants keine Träne nachzuweinen braucht.

Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von dem Franzis Verlag zur Verfügung gestellt.