Fußball-Bundesliga Kimmich will sich durchsetzen

Von red 

Joshua Kimmich bekennt sich zum FC Bayern und setzt darauf, dass er künftig häufiger eingesetzt wird.

Philipp Lahm (li.) hört zum Saisonende auf, Joshua Kimmich will sein Nachfolger als Rechtsverteidiger des FC Bayern sein. Foto: Getty
Philipp Lahm (li.) hört zum Saisonende auf, Joshua Kimmich will sein Nachfolger als Rechtsverteidiger des FC Bayern sein. Foto: Getty

München - Fußball-Nationalspieler Joshua Kimmich hat sich am Mittwoch deutlich zum FC Bayern bekannt. „Fakt ist, dass ich Bayern nicht verlassen möchte“, sagte der 22-Jährige bei einem Sponsorentermin der Münchner. Kimmich ergänzte: „Es ist nicht nur vorstellbar, sondern auch mein Ziel, länger bei Bayern zu bleiben.“ Allerdings schränkte er auch ein: „Unter der Prämisse, dass ich spiele.“

In der vergangenen Saison war der Defensivspieler unter Trainer Carlo Ancelotti eher selten zum Zug gekommen. Nach Informationen unserer Zeitung hatte er sich daher zuletzt auch mit einem möglichen Vereinswechsel beschäftigt. FCB-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hatte aber bereits am Dienstag klargestellt: „Joshua Kimmich hat beim FC Bayern einen Vertrag bis 2020 und wird definitiv auch in der kommenden Saison für den FC Bayern spielen.“

Der meist als Rechtsverteidiger eingesetzte Kimmich sagte, mit der vergangenen Saison sei er „nicht zufrieden“. Nun aber wolle er sich „bei Bayern durchsetzen“. Im Sommer gehört er als einziger Profi der Münchner zum deutschen Kader für den Confed-Cup in Russland.