Das Gadget der Woche Fette Vögel und das Flugföhn-Fiasko

Von StZ-Onlineressort 

Das Leben ist ernst. Eine ernste Sache, so sieht es aus. Doch die StZ-Online-Redaktion hat sich ein Ziel gesetzt: Wir finden Spielzeuge, die verrückt, lustig oder einfach schräg genug sind, um den Ernst des Lebens zu vergessen.

Das Problem kennen vor allem Männer: Irgendwann, meist im mittleren Alter, beginnt das Haar auszudünnen. Nach und nach weichen die lichten Stellen dann einer Glatze. Wer nicht gleich eine Haartransplantation machen lassen möchte, für den ist der Hands Free Hair Rejuvenator iGrow vielleicht eine Alternative. Der aufsetzbare Helm für zu Hause arbeitet mit 21 niederenergetischen Lasern und  30 LEDs, die mit pulsierendem Rotlicht die Haarzellen stimulieren. Das Ergebnis im besten Fall: volleres Haar. Zwischen vier und sechs Monate muss man aber wohl Geduld haben, bis die ersten Ergebnisse sichtbar sind. 20 bis 25 Minuten dauert eines der gespeicherten fünf Programme, die sich für Männer ebenso eignen wie für Frauen und nach Angaben des Herstellers nicht weh tun. Damit es dabei nicht zu langweilig wird, auch Kopfhörer eingebaut, die man einfach mit einem iPod verbinden kann.  Der ist im Lieferumfang allerdings nicht inbegriffen.
Hands Free Hair Rejuvenator, 699,95 US-Dollar, www.hammacher.com Foto: Hersteller 117 Bilder
Das Problem kennen vor allem Männer: Irgendwann, meist im mittleren Alter, beginnt das Haar auszudünnen. Nach und nach weichen die lichten Stellen dann einer Glatze. Wer nicht gleich eine Haartransplantation machen lassen möchte, für den ist der Hands Free Hair Rejuvenator iGrow vielleicht eine Alternative. Der aufsetzbare Helm für zu Hause arbeitet mit 21 niederenergetischen Lasern und 30 LEDs, die mit pulsierendem Rotlicht die Haarzellen stimulieren. Das Ergebnis im besten Fall: volleres Haar. Zwischen vier und sechs Monate muss man aber wohl Geduld haben, bis die ersten Ergebnisse sichtbar sind. 20 bis 25 Minuten dauert eines der gespeicherten fünf Programme, die sich für Männer ebenso eignen wie für Frauen und nach Angaben des Herstellers nicht weh tun. Damit es dabei nicht zu langweilig wird, auch Kopfhörer eingebaut, die man einfach mit einem iPod verbinden kann. Der ist im Lieferumfang allerdings nicht inbegriffen. Hands Free Hair Rejuvenator, 699,95 US-Dollar, www.hammacher.comFoto: Hersteller

Stuttgart - Das Leben ist ernst. Eine ernste Sache, so sieht es aus. Das lernt man früh, immerhin fängt schon ab der ersten Schulklasse im zarten Alter von sechs Jahren der sogenannte "Ernst des Lebens" an. Und der wird dann im Laufe der Zeit nicht weniger - wieso auch? 

Schwerer, härter und anstrengender wird es von Tag zu Tag. Und das für den Rest des Lebens. Kann man kaum glauben, will man vielleicht auch nicht glauben, muss man irgendwann aber wohl oder übel glauben. Doch damit ist jetzt Schluss!

Um wieder Erinnerungen an die unbeschwerte Zeit des frühen Kinder-Daseins lebendig werden zu lassen, hat sich die StZ-Online-Redaktion ein Ziel gesetzt: Wir finden Spielzeuge, die verrückt, unglaublich lustig oder einfach nur schräg sind, um den Ernst des Lebens zu vergessen - oder zu lernen, ihn leichter zu nehmen. Und keine Sorge, das ist jetzt keine Zeitreise zurück in Baukasten-Tage, Stunden des Puppenspiels oder zum Fangen-Spielen. Da nehmen wir doch schon eher das Spielzeug der heutigen Zeit. Entdecken Sie es in unserer Bildergalerie!
 

  Artikel teilen
3 KommentareKommentar schreiben

Tisckkicker: gibt es ab 70,- € und wenn es dann einer sein soll der länger hält, legt man noch mal 100,- € drauf. Bei dem Pappkicker sieht man auf deren Webseite im Video deutlich woran dieser scheitert. Erstens zu leicht und damit ein dynamisches Spiel nicht möglich da sich der ganze Tisch verschiebt. Zweitens werden die Papplöcher für die Drehstangen und die Figurenaufnahmen bei intensiver Nutzung nicht lange halten. Dafür ist das Teil zu teuer.

'dass das Leben ernst seien tät'?: Das Leben ist nicht ernst. Aber hoffnungslos. Insbesondere natürlich für StuttgarterInnen.

CyberClean - Neu??: Ich habe meins schon seit mindestens 2 Jahren im Einsatz...

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.