Gögglingen bei Ulm Diebe werden mit fischiger Beute erwischt

Von red/dpa/lsw 

Die Polizei hat vier Diebe mit einer eher ungewöhnlich anmutenden Beute erwischt: auf dem Gelände eines Wasserkraftwerks wollten vier Männer rund 200 Kilogramm Fisch stehlen.

Es muss nicht immer Gold sein: auch Aale scheinen begehrtes Diebesgut zu sein. Foto: dpa
Es muss nicht immer Gold sein: auch Aale scheinen begehrtes Diebesgut zu sein. Foto: dpa

Ulm - Auf dem Gelände des Donaukraftwerks bei Gögglingen-Donaustetten unweit von Ulm sind vier Fischwilderer auf frischer Tat ertappt worden. Die Männer hätten rund 200 Kilogramm Aale aus der dort aufgestauten Donau geholt, berichtete die Polizei am Montag. Dafür seien sie am Sonntag in das abgeriegelte Kraftwerksareal eingebrochen. Zeugen alarmierten die Polizei.

In ihren Autos hatten die vier Männer bereits große Teile ihrer Fischbeute verstaut. Die Tatverdächtigen im Alter von 33 Jahren bis 62 Jahren wurden festgenommen, gegen sie wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.