Göppinger Kulturinitiative Odeon startet in den Herbst Eine Hommage an Hanns Dieter Hüsch

Von  

Die Göppinger Kulturinitiative Odeon startet am nächsten Samstag mit einem echten Schmankerl in die Herbst-/Wintersaison. Zum Auftakt gibt es eine Hommage an den Kabarettisten Hanns Dieter Hüsch.

Wolfgang Haffner gastiert  mit   drei   seiner Jazz-Kollegen  am 27. Oktober bei Odeon im Alten E-Werk. Foto: Hohenberg/Veranstalter
Wolfgang Haffner gastiert mit drei seiner Jazz-Kollegen am 27. Oktober bei Odeon im Alten E-Werk. Foto: Hohenberg/Veranstalter

Göppingen - Er hat nie zu den lauten und schrillen Vertretern der Szene gehört, war aber dennoch – oder vielleicht gerade deshalb – einer der wichtigsten Kabarettisten Deutschlands. Hanns Dieter Hüsch ist zwar 2005 gestorben, sein Werk aber lebt und wird unter anderem vom Deutschen Kabarettarchiv in Mainz bewahrt.

Dessen Hausensemble eröffnet an diesem Samstag um 20.30 Uhr mit seiner ersten Tourneeproduktion die Herbst-/Winterspielzeit der Göppinger Kulturinitiative Odeon im Alten E-Werk. Die Hommage an Hanns Dieter Hüsch trägt den Titel „Und sie bewegt dich noch!“.

Weiter geht’s im Odeon-Programm am Samstag, 23. September, mit einem Kultur-Café zum Thema „Democracy – Diktatur ist nicht abwählbar. Demokratie schon.“ Die Rockband Sign und das Theater für ein Jahr liefern Songs und Statements ab. Die traditionelle Jazz-Reihe im E-Werk, die in Kooperation mit dem städtischen Kulturreferat läuft, beginnt am 29. September. Dazu werden im E-Werk der Starpianist Mikhail Alperin und sein kongenialer Partner Arkady Shilkloper (Wald- und Flügelhorn) erwartet. Urkomisches Kabarett gibt es tags drauf wieder mit dem jungen Schweizer Duo Ohne Rolf, das sein zweites Programm „Schreibhals“ genannt hat.

Das Wolfgang Haffner Quartett kommt am 28. Oktober

Am 7. Oktober wird es dann bitterböse, wenn der Politsatiriker Henning Venske unter der Devise „Satire – gemein, aber nicht unhöflich“ auf die Bühne tritt. Genau eine Woche später macht das Pippo Pollina Trio auf seiner „Il sole che verrà“-Europatour 2017 im Rahmen der Interkulturellen Wochen im Göppinger E-Werk Station. Am Sonntag, 15. Oktober, um 15 Uhr steht mit dem Stück „Tranquilla Trampeltreu“ und dem Cargo-Theater der erste Kindertheaternachmittag auf dem Plan.

Es folgt am 21. Oktober „Hermann Hesse tanzt aus der Reihe“ mit Klaus Brückner und Sunyata Kobayashi, am 22. Oktober eine Lesung mit Markus Orths, der seinen neuen Roman „Max“ vorstellt, am 27. Oktober das Wolfgang Haffner Quartett auf ihrer „Kind Of Spain Tour“ und am 28. Oktober die Premiere von „Schrottengel – Geschichten vom ganz normalen Wahnsinn“ mit dem Dacapo Theater Göppingen.