Grüne Jugend im Südwesten Roth und Schwelling neue Landesvorsitzende

Von red/dpa/lsw 

Die Grüne Jugend in Baden-Württemberg hat am Samstag zwei Landesvorsitzende gewählt: Marcel Roth und Lena Schwelling setzten sich bei der Wahl am Samstag in Aalen durch.

Marcel Roth (links) und Lena Schwelling setzten sich als Landesvorsitzende der Grünen Jugend im Südwesten bei der Wahl am Samstag in Aalen durch. Foto: dpa/Collage StZN
Marcel Roth (links) und Lena Schwelling setzten sich als Landesvorsitzende der Grünen Jugend im Südwesten bei der Wahl am Samstag in Aalen durch. Foto: dpa/Collage StZN

Aalen - Bei der Abstimmung der Grünen Jugend in Baden-Württemberg in Aalen setzten sich erwartungsgemäß der bisherige Beisitzer im Landesvorstand, Marcel Roth, und die bisherige Co-Landeschefin Lena Schwelling durch. Roth übernimmt die Nachfolge der Vorsitzenden Leonie Wolf, die nicht mehr kandidierte.

Die Jugendorganisation der im Südwesten zusammen mit der CDU regierenden Grünen versteht sich als eine Art Stachel im Fleisch der Mutterpartei. Sie hat rund 600 Mitglieder im Alter bis zu 28 Jahren. Der in Stuttgart lebende Sozialwissenschaftler Roth hatte vor der Wahl die Partei sowie deren Landtagsfraktion und die Regierungsmitglieder aufgefordert, in der Koalition mit der CDU stärker Flagge zu zeigen. Grüne Themen müssten mehr in den Vordergrund gerückt werden.

„Wer am Ende grün nicht mehr von schwarz unterscheiden kann, wird sich nach dem Abgang des Zugpferds (Ministerpräsident Winfried Kretschmann) für das Original entscheiden, für die CDU“, sagte Roth. Kretschmann, der seit 2011 Regierungschef ist, hat bisher offen gelassen, ob er zur nächsten Landtagswahl 2021 noch einmal antreten will.