Haltestelle Türlenstraße Station heißt Stadtbibliothek

rec, 11.12.2012 20:00 Uhr

S-Mitte - Eine Haltestelle „Türlenstraße (Bürgerhospital)“ suchen die Nutzer von öffentlichen Verkehrsmitteln in Stuttgart künftig vergeblich. Die Stadtbahn- und Bushaltestellen unter und an der Heilbronner Straße heißen jetzt „Stadtbibliothek (Handwerkskammer)“.

„Der Haltepunkt ist nun eine echte Cityhaltestelle“, sagte Winfried Reichle, der Leiter der SSB-Infrastruktur, am Montag bei der offiziellen Umbenennung der Stadtbahnhaltestelle, die mit der Umstellung des Fahrplans einhergeht. Der Namen der Haltestelle, an der laut Reichle täglich mehr als 10 000 Fahrgäste vorbeikommen, verweise jetzt auf zwei bedeutende Einrichtungen der Stadt, sagte Reichle. Er ist überzeugt, dass insbesondere nach der Fertigstellung des Milaneo-Zentrums die Bedeutung des SSB-Haltepunktes von Herbst 2014 an weiter zunehmen wird.

Ingrid Bußmann, die Leiterin der Stadtbibliothek, findet es großartig, dass die im ersten Jahr bereits von mehr als einer Million Besucher genutzte neue Stadtbibliothek nun auch eine eigene Haltestelle hat. Bußmann dankte vor allem der CDU-Fraktion im Gemeinderat dafür, dass diese im Oktober 2011 beantragt habe, die Haltestelle umzubenennen.

Schon etwas länger, nämlich bereits seit der Fertigstellung des Handwerkskammerneubaus, habe die Kammer laut dem Kammerpräsidenten Rainer Reichhold mit der SSB über eine entsprechende Umbenennung verhandelt. Eines der neuen Namensschilder legten Bußmann, Reichle und Reichhold mit Hammer und Meißel frei: Es war in einem Eisblock eingefroren zur Haltestelle geliefert worden.