Hauptbahnhof Stuttgart Regionalexpress entgleist

vv, 25.01.2010 07:28 Uhr
Stuttgart - Ein Regionalexpress ist am Sonntag um 12.08 Uhr bei der Einfahrt in den Stuttgarter Hauptbahnhof zum Teil entgleist. Wie ein Bahnsprecher mitteilte, sprangen die Wagen 2 und 3 komplett aus den Schienen, auch der hintere Teil von Wagen 1 entgleiste mit einem Drehgestell, das heißt mit zwei Achsen. Die Wagen 4,5 und 6 hingegen blieben auf den Schienen. Es befanden sich dem Sprecher zufolge keine Reisenden im Zug, da der Regionalexpress mit der Zugnummer 19439 erst für die Abfahrt von Gleis 13 bereit gestellt wurde. Diese wäre planmäßig um 12.22 Uhr gewesen.

Bahntechniker waren damit beschäftigt, die Wagen mithilfe eines Hydraulikstempels anzuheben und wieder aufs Gleis zu heben. Einen Hydraulikstempel habe man sich wie einen Wagenheber für Züge vorzustellen, erklärte der Sprecher. Für die Bergung hatte die Bahn zwei Hilfszüge aus Kornwestheim mit entsprechendem Gerät angefordert, etwa zehn Mann waren im Einsatz. Warum die Wagen entgleisten, ist noch unklar. Auch die Schadenshöhe steht noch nicht fest. Es muss dabei auch untersucht werden, ob das Gleisbett in Mitleidenschaft gezogen wurde.

Die Verbindung nach Aalen um 12.22 Uhr ist ausgefallen, spätere Züge wurden auf andere Gleise umgeleitet. Ansonsten hat es laut Bahn keine Auswirkungen auf den Zugverkehr im Hauptbahnhof gegeben. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Den letzten Vorfall im Hauptbahnhof gab es im November 2008. Damals hatte ein ICE einen Prellbock gerammt, entgleist war er aber nicht.