Hilfe für den Nachbarn der Stuttgarter Zeitung Mit dem geliehenen Fahrrad raus zum See

Von  

Viele Kinder besitzen kein eigenes Fahrrad. Sie können sich beim Container an der Katharinen eines leihen. Auch für die Kids Week in den Osterferien werden die Zweiräder genutzt.

Auf dem Freizeitgelände hinter dem Züblin-Parkhaus üben die Grundschüler erst einmal mit den  Fahrrädern aus der Box  bevor die Radtour  losgeht. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko
Auf dem Freizeitgelände hinter dem Züblin-Parkhaus üben die Grundschüler erst einmal mit den Fahrrädern aus der Box bevor die Radtour losgeht. Foto: Lichtgut/Max Kovalenko

Stuttgart - Ihr könnt Seb zu mir sagen“, so stellt sich Sebastian Meindl den zehn Schulkindern vor. Gute Stimmung und vor allem Vertrauen ist wichtig, damit der Ausflugstag gelingt. Meindl und sein Kollege David Schenk von der Stuttgarter Jugendhaus Gesellschaft machen erlebnispädagogische Angebote und am Mittwoch kamen die Grundschüler aus dem Hort der Jakobschule in den Genuss: Eine Radtour zum Max-Eyth-See durften sie im Rahmen des Ferienangebots Kids Week mitmachen. Ein paar Kinder brachten ihre eigenen Fahrräder mit, zum Beispiel Elias, der ein Mountainbike sein Eigen nennt. Die meisten Kinder jedoch suchten sich aus dem Fundus in der Fahrradbox das Passende samt Helm aus – mit 24 oder 26 Zoll in der richtigen Größe für ihr Alter.

Umsteigen vom rosa Kinderrad

Ein Mädchen war mit ihrem rosafarbenen Kinderrad gekommen und stieg auf dringenden Rat von Schenk freudig auf ein verkehrstaugliches Rad um, das ihrer Körpergröße entspricht. Und natürlich musste erst einmal der Helm sitzen und der Sattel auf die richtige Höhe eingestellt werden. Die Fahrradbox wurde vom Verein Kinderfreundliches Stuttgart auf dem Spielgelände beim Parkhaus Züblin aufgestellt und mit einer einmaligen finanziellen Unterstützung von „Hilfe für den Nachbarn“ konnte das Fahrradprojekt mitten in der Stadt verwirklicht werden. Durch eine Spende aus dem Fonds für soziale Projekte ermöglichte die Spendenaktion der Stuttgarter Zeitung so die Anschaffung zusätzlicher Räder, sodass nun 30 Stück zur Verfügung stehen.

Alle wollen radeln

Ursprünglich waren sie ausschließlich für Schulausflüge reserviert. Lehrer können sich online beim Verein Kinderfreundliches Stuttgart anmelden und die benötigte Anzahl Fahrräder gratis buchen. Darüber hinaus war der Radcontainer auf dem Freizeitgelände, das durch den Abriss der früheren Tankstelle entstand, als Radwerkstatt konzipiert. Schnell zeigte sich jedoch, dass die jungen Besucher gar keine eigenen Fahrräder besitzen, sondern gerne die vorhandenen nutzen würden. „Offene Fahrradbox für Alle“ steht deshalb seit kurzem auf dem Container.

Üben auf dem Freizeitgelände

Mittwochnachmittags von 15 bis 18 Uhr ist Sarah Zerrer vom Sozialunternehmen Neue Arbeit vor Ort und verleiht Räder an die Kinder, damit sie auf dem Gelände fahren können. Außerdem prüft sie die Zweiräder laufend auf deren Verkehrstüchtigkeit. „Es kommen Hortkinder, aber zunehmend auch mehr aus dem Viertel“, berichtet die Geschäftsführerin des Vereins Kinderfreundliches Stuttgart, Silke Schmidt-Dencker. „Wir wollen die Kinder aufs Rad kriegen und wünschen uns, dass in Stuttgart mehr Rad gefahren wird. Viele haben aber kein eigenes und können deshalb nach der Fahrradprüfung in der vierten Klasse gar nicht üben.“

Trockenkurs vor der Tour

Dass die Sicherheit auf zwei Rädern oft fehlt, beobachtet auch Meindl. Deshalb machen die Erlebnispädagogen vor dem Aufbruch zur Tour erst einmal einen Trockenkurs auf dem Gelände an der Katharinenstraße: Bremsen, die Richtung anzeigen beim Abbiegen oder Slalom fahren – das alles muss klappen bevor die Gruppe auf dem Fahrradweg über den Charlottenplatz in den Schlossgarten einbiegt, um von dort aus nach Bad Cannstatt zu radeln – raus aus der Stadt an den See.

Hilfe für den Nachbarn


 

Startseite »

Online spenden »

Der Antrag »

Die Aktion »

Die Satzung »

Die Empfänger »

Kontakt »

Verein »

Die Adresse
"Hilfe für den Nachbarn e.V."
c/o Stuttgarter Zeitung
Plieninger Straße 150
70567 Stuttgart

Telefon: 0711 / 7205-1311
Fax: 0711 / 7205-1323
E-Mail: stz-hilfe@stz.zgs.de

Das Spendenkonto
IBAN DE53 6005 0101 0002 2262 22
BICSOLADEST600