Hochschule der Medien Kindermedien-Sammlung geht online

Von atz 

Das Hochschulprojekt soll Kindern spielerisch Wissenswertes über Medien im Alltag vermitteln.

Die Hochschule der Medien plant eine kindergerechte Internetseite. Foto: ddp
Die Hochschule der Medien plant eine kindergerechte Internetseite.Foto: ddp

Vaihingen
Die Kindermedien-Sammlung des Instituts für angewandte Kindermedienforschung an der Hochschule der Medien (HdM) umfasst rund 4000 Exponate, die bis zum Ende des 19. Jahrhunderts zurückreichen. Die Sammlung wird derzeit wissenschaftlich ausgewertet. Nun plant das Institut mit der Kindermedien-Sammlung auf einer kindgerechten Internetseite online zu gehen. Die Website soll Mädchen und Jungen im Alter von fünf bis zwölf Jahren spielerisch Wissenswertes über Medien im Alltag von Kindern in früheren Zeiten vermitteln und in historische Zusammenhänge einführen. Das Projekt wird von der Initiative „Ein Netz für Kinder“ des Bundesfamilienministeriums gefördert. Das Internetangebot soll bis Herbst dieses Jahres fertig sein. Der emeritierte Professor Manfred Nagl ist bei dem Projekt wissenschaftlicher Berater. Er hat einst die Kindermedien-Sammlung aufgebaut und der HdM als Schenkung überlassen.

Sonderthemen
  Artikel teilen
0 KommentareKommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.