Holy Shit Shopping Gegen Strohsterne und Jingle Bells

Katharina Sorg, 17.12.2012 16:10 Uhr

Stuttgart - Es ist das selbst ernannte Clubevent unter den Weihnachtsmärkten und dieses Jahr kommt es gerade noch rechtzeitig nach Stuttgart. Das Geschenk von der Tankstelle kann also ausfallen, denn am Samstag und Sonntag  (22. und 23. Dezember) gibt es die Chance noch was richtig Schönes für unter den Baum zu kaufen.  Holy.Shit.Shopping in town.  In der Phoenixhalle im Römerkastell zeigen knapp 150 junge Künstler und Designer was sie so entworfen haben und was sie auch gerne verkaufen würden. Und die Auswahl auf 1700 Quadratmetern dürfte doch relativ groß ausfallen.

Im Jahr 2004 gab es das erste Holy.Shit.Shopping im Café Moskau in Berlin, das war so erfolgreich, dass die Idee auf Tournee ging. Seit ein paar Jahren ist der Kunst-und Designmarkt jedes Jahr in vier Städten: Hamburg, Köln, Stuttgart und Berlin. Am Samstag kann von  von 12 Uhr bis 22 Uhr geshoppt werden, und am Sonntag besteht von 12 Uhr bis 20 Uhr die Gelegenheit, sich und andere zu beschenken. Glühwein gibt es natürlich auch - und statt Plätzchen auf den Tellern gibt es Plattenteller mit DJs dran. Unter anderem Dirty Daniela. Der Eintritt kostet drei Euro.Viel Spaß beim Shoppen.