IFA 2013 Ford SYNC AppLink: Smartphone-Integration im Auto

Von  

  Smartphones gehören inzwischen zu unserem Alltag. Ford zeigt auf der IFA in Berlin, wie man diese optimal ins Auto integriert.

Ford AppLink-Demonstration auf der IFA 2013 Foto: Frank Feil 10 Bilder
Ford AppLink-Demonstration auf der IFA 2013Foto: Frank Feil

Im Jahr 2008 gaben die zwei heute größten Marktplätze für mobile Anwendungen ihr Debüt: Apples App Store und Googles Android Market, der inzwischen in Play Store umbenannt wurde. Der Siegeszug der hilfreichen Mini-Programme auf unseren Smartphones, kurz Apps, begann.

Laut des Branchenverbandes Bitkom wurden allein im vergangenen Jahr über 1,7 Milliarden Apps heruntergeladen. 53 % der Deutschen greifen mit ihrem Smartphone täglich auf das Internet zu. 64 % würden Ipsos MediaCT zufolge ohne ihr Smartphone erst gar nicht das Haus verlassen.

Die Autohersteller haben inzwischen auf diese Entwicklung reagiert. Herausgekommen sind dabei ganz unterschiedliche Formen der Smartphone-Integration im Auto. Mit der SYNC AppLink-Technologie zeigt Ford auf der diesjährigen Internationalen Funkausstellung in Berlin eine benutzerfreundliche und zugleich sichere Lösung.

 

Sicherheit hat Vorfahrt

Berührungsempfindliche Bildschirme erleichtern heutzutage die Bedienung von Smartphones und Tablet-PCs deutlich. Dementsprechend nahe liegt die Vermutung, diese Technologie auch im Auto einzusetzen. Aus technischer Sicht stellt es kein Problem dar, das iPhone-Display auf den größeren Bildschirm des Navigationssystems abzubilden. Das Problem dabei: Der Fahrer muss zur Bedienung die Augen von der Straße und eine Hand vom Lenkrad nehmen. Damit gefährdert er sich und andere Verkehrsteilnehmer.

Mit dem SYNC-Dienst AppLink geht der US-Konzern deshalb einen anderen Weg. Im Rahmen des Ford Developer Progam haben Entwickler die Möglichkeit, sich an der Entwicklung spezieller Anwendungen für die Verwendung im Auto zu beteiligen. Vor allem große Anbieter, wie TomTom, Hotels.com, Spotify oder der ADAC, stellen ihren Kunden bereits AppLink-kompatible Applikationen zur Verfügung.

  Artikel teilen
0 Kommentare Kommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.