Initiative der Stuttgarter Medien „Jetzt weiß-rot": Gemeinsam für VfB

Von  

Die Stuttgarter Medien haben eine Initiative gegründet, die den VfB im Abstiegskampf unterstützen soll. Erster Aktionstag ist der Freitag. Wer sich angesprochen fühlt, soll in weiß und rot am Arbeitsplatz oder in der Schule erscheinen.

Eine neue Initiative soll die Unterstützung für den VfB bündeln. Foto: dpa
Eine neue Initiative soll die Unterstützung für den VfB bündeln.Foto: dpa

Stuttgart - Am Anfang stand die alles entscheidende Frage: wird die journalistische Freiheit in irgendeiner Weise beschnitten? Als sich die Vertreter von Zeitungen, Radio- und Fernsehsendern am Dienstagnachmittag gegenseitig ein klares Nein zur Antwort gaben, war die gemeinsame Initiative der Stuttgarter Medien ins Leben gerufen. Diese hat es sich nun zum Ziel gesetzt, den VfB Stuttgart im Abstiegskampf zu unterstützen. Unberührt davon bleibt die jeweilige Berichterstattung über den Verein, die weiterhin kritisch-neutral sein und die nötige journalistische Distanz haben muss.

Die Stuttgarter Medien eint das Interesse am Bundesligafußball. Dafür wollen sie ihre Möglichkeiten nutzen und die Leser, Zuschauer und Zuhörer in der Region unter dem Motto „Jetzt weiß-rot!“animieren, gemeinsam ihre Verbundenheit mit dem VfB zu zeigen und so der Mannschaft Schwung zu geben. Vor jedem der verbleibenden fünf Saisonspiele wird es deshalb eine entsprechende Aktion geben.

So sollen am morgigen Freitag, einen Tag vor dem VfB-Spiel bei Borussia Mönchengladbach, alle, die sich angesprochen fühlen, in weiß und rot zur Arbeit, zur Schule, in den Kindergarten oder einfach nur ins Wochenende gehen. Damit sich die Aktion weiter herumspricht, können entsprechende Fotos unter dem Hashtag #jetztweissrot in den sozialen Netzwerken verbreitet werden. Die Aktionen werden außerdem von den verschiedenen Redaktionen online begleitet.

Und am Ende der Sitzung stand die nicht mehr entscheidende Frage: warum weiß-rot und nicht rot-weiß? Antwort: in dieser Reihenfolge sind die VfB-Farben in der Satzung seit 1912 festgeschrieben.

Und so können Sie sich beteiligen:

Sie sind VfB-Fan? Sie wollen ihre Unterstützung zum Ausdruck bringen? Dann fotografieren Sie sich und ihre Kollegen im Fantrikot bei der Arbeit, ihre weiß-rot lackierten Fingernägel oder den Hund in Vereinsfarben beim Gassi gehen. Werden Sie kreativ - und laden Sie die Bilder anschließend hier hoch. 

Hier die Bilder hochladen »

Sie können die Fotos auch an die Facebook-Pinnwand der Stuttgarter Zeitung posten - oder mit dem Hashtag #jetztweissrot twittern. Die schönsten Bilder veröffentlichen wir in einer Fotostrecke auf Stuttgarter-Zeitung.de.

 

  Artikel teilen
0 KommentareKommentar schreiben
Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.