Jahreswechsel in Manchester Die Netz-Karriere eines Silvesterbildes

Von  

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort: Der Fotograf Joel Goodman hatte dieses Glück, als er an Silvester zu später Stunde durch die Straßen von Manchester zog. Seine Aufnahme wurde ein Hit im Internet.

Eine typische Silvester-Szene, aufgenommen in Manchester, wird zum viralen Hit im Netz. Foto: Screenshot Manchester Evening News/Fotograf: Joel Goodman
Eine typische Silvester-Szene, aufgenommen in Manchester, wird zum viralen Hit im Netz.Foto: Screenshot Manchester Evening News/Fotograf: Joel Goodman

Stuttgart - An einer Kreuzung hielt Joel Goodman eine Szene fest, wie sie in einer britischen Großstadt in solch einer Nacht reichlich normal erscheint. Es zeigt, wie sich Polizisten an einer Straßenkreuzung um einen liegenden Mann kümmern, während wenige Meter weiter, ein auf der Kreuzung liegender Mann noch nach einer Bierflasche greift. Joel Goodman stellte das Foto ins Internet – und es wurde ein Hit. Begonnen hat alles damit, dass die Zeitung Manchester Evening News eine Bildergalerie aus der Silvesternacht auf ihre Homepage stellte – darunter die Aufnahme von Joel Goodman.

Doch das Bild Goodmans hat offensichtlich das gewisse Etwas. Wie Roland Hughes schreibt, erinnere ihn das Foto an ein Gemälde. Das war dem richtigen Mann aufgefallen, denn Hughes ist “Senior producer for BBC website & BBC World News”. Seine mehr als 2000 Follower fanden das auch – und so nahm die Geschichte ihren Lauf, die auch von der Manchester Evening News dokumentiert wird.

Im Netz wird vor allem der künstlerische Wert der Aufnahme gelobt. Das Bild entspreche nahezu perfekt des in der Bildenden Kunst wichtigen Goldenen Schnitts, merkte etwa ein Nutzer auf Twitter an. Ein anderer Internetnutzer geht noch weiter. Er verglich die Rolle des Mannes im blauen Anzug auf der Straße gar mit der Gottes bei der legendären Darstellung “Erschaffung des Adam” von Michelangelo. Das Bild kann aber auch noch weiter manipuliert werden. Werden nun die kontrastreichen Pixel der Fotografie durch sanftere Konturen oder Ölfarben ersetzt, kann die Aufnahme auch Assoziationen zu berühmten Malern hervorrufen. Ein Internetnutzer ergänzte am Bildschirm etwa die Bild- und Formensprache Miros – und prompt ähnelt die raue Straßenszene einem Kunstwerk des spanischen Künstlers. Der gleiche Twitter-Nutzer fühlte sich offenbar auch an Preston Dickinson erinnert.

 

 

 

Joel Goodman, der seit Jahren immer wieder durch die Straßen von Manchester schlendert, um Straßenszenen zu fotografieren, ist erstaunt von den Reaktionen auf sein Foto. Er sagt, dass er schlicht “erschlagen” davon sei, dass die Aufnahme mit Kunstwerken aus der Renaissance vergleichen wird. Trotzdem bleibt er auf dem Teppich. Sein Kommentar: Er sei ganz einfach “in the right place at the right time” gewesen.