Kitas im Südwesten Immer mehr Kinder unter drei Jahren betreut

Von red/dpa/lsw 

Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden in Kitas im Südwesten betreut. Im Vergleich zum vergangenen Jahr nahm die Zahl laut Statistischem Landesamt um 6,7 Prozent zu.

Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden in Kitas im Südwesten betreut. Foto: dpa
Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden in Kitas im Südwesten betreut. Foto: dpa

Stuttgart - In den Kindertageseinrichtungen des Südwesten werden immer mehr Kinder unter drei Jahren betreut. Im Vorjahresvergleich stieg die Zahl zum 1. März 2017 um rund 4800 auf 76 750, teilte das Statistische Landesamt Baden-Württemberg am Dienstag in Stuttgart mit. Das entspricht einem Plus von 6,7 Prozent. 39 Prozent der Kleinkinder bis drei Jahren wurden in eine Ganztagsbetreuung untergebracht. Bei Kindern zwischen drei und sechs Jahren besuchte ein Viertel eine Kindertageseinrichtung durchgehend mehr als sieben Stunden pro Betreuungstag.

Viele Kinder wachsen mehrsprachig auf

Insgesamt registrierte das Statistische Landesamt zum Stichtag knapp 424 500 Kinder in Krippen, Kindergärten, Schülerhorte oder altersgemischten Einrichtungen - 10 900 mehr als 2016. 161 400 davon hatten mindestens einen Elternteil mit ausländischen Wurzeln. Bei knapp einem Viertel wurde in der Familie vorrangig eine andere Sprache als deutsch gesprochen.