Kolumne von Peter Glaser Mit Hightech und Spucke

Von Peter Glaser 

Schluss mit dem Rauchen! Und warum nicht endlich mal abnehmen? Das geht – und es soll noch besser gehen, wenn man sich gewisser funktionsloser, aber patentierter Scheckkarten bedient.

Einfach mit dem Rauchen aufhören? Dafür gibt es auch technische Hilfe. Foto: dpa
Einfach mit dem Rauchen aufhören? Dafür gibt es auch technische Hilfe.Foto: dpa

Stuttgart - Das Tragische an der Aufklärung ist, dass die Verrückten immer die attraktiveren Geschichten haben. Was Archäologen etwa durch fleißiges Graben über den Bau der Pyramiden zu Tage gefördert haben, wirkt blass neben der Ansicht, bei den Pyramiden handle es sich um Landemarkierungen für die rosarote Ufo-Flotte des Ashtar Galactic Command.

Flinders Petrie, ein Pionier der Ägyptologie, war 1880 in der Absicht nach Ägypten gereist, die Theorien des schottischen Astronomen Charles Piazzi Smyth unter Beweis zu stellen, denen zufolge das Grundmaß beim Bau der Großen Pyramide ein „Pyramidenzoll“ gewesen sei (das bemerkenswerter Weise mit dem britischen Zoll übereinstimmte). Petries Messungen zeigten, dass die Theorie nicht stimmt. Im Gangsystem der Pyramide befindet sich ein steinerner Vorsprung, den Anhänger von Smyth quasi als Urmeter des Pyramidenzolls ansahen; in Wahrheit war der Vorsprung aber etwas länger. Eines Nachts überraschte Petrie einen Mann, der gerade dabei war, das Steinstück auf die passende Länge zu meißeln. „Es ist nutzlos, auf die wahren Sachverhalte hinzuweisen“, so Petrie später, „das hat auf Menschen, die dieser Art des Halluzinierens anheimgefallen sind, keine Wirkung.“

Ein Chip bewirkt allerlei Wunder

Es gibt Menschen, die etwas wissen wollen, und solche, die etwas glauben wollen. Und solche, die glauben, dass man, wenn man so tut, als wisse man etwas, die erstaunlichsten Dinge verkaufen kann. Etwa einen ZES-Chip (ZES steht für „Zelluläre Elektromagnetische Systemsteuerung“), angeboten von einem österreichischen Erfinder, der gern den Titel Prof. h.c. (RO) hervorhebt, den ihm eine rumänische Universität verliehen hat. In Ratgeber-Communities finden sich Erfahrungsberichte: „ich hab heute ein paar versuche gemacht mit seinem chip ... z.b. hab ich zwei gleiche gummibärchen genommen. eins hab ich auf den chip gelegt und das andere nicht. und da war ein unterschied!!!!“

Der „Chip“ ist ein funktionsloser Halsketten-Anhänger: „Der ZES-Chip hat eine Seite mit einer Spirale und eine mit Widerständen. ... Funktion: Die Antenne (Spirale) saugt wie ein Staubsauger alle ultraschwachen Magnetfelder an und verwandelt die angesaugte Energie in harmlose warme Luft.“ Auch gegen gefährliche heiße Luft (Zigarettenrauch) wird die ZES-Technologie eingesetzt, ebenso gegen Übergewicht. Dazu gibt es für läppische 49 Euro eine ID-Card, die mit einem Tröpfchen Blut und Spucke personalisiert werden muss („Ihre DNA“). Dann wird die Funktion festgelegt – soll es eine SLIM-CARD zum Abnehmen oder eine NO SMOKING-CARD werden? Das geht ganz einfach: Auf der Rückseite der Karte befinden sich zwei Felder. „In das obere müssen Sie handschriftlich (nicht in Druckbuchstaben!) schreiben: ,Ich nehme ab‘ bei der SLIM-CARD oder ,Ich rauche nicht mehr‘ bei der NO SMOKING-CARD.“

Dummheit ist eines der gefürchtetsten Rechte in einer Demokratie.

Hier geht es zum Blog „Glaserei“ von Peter Glaser.

  Artikel teilen
1 KommentarKommentar schreiben

ZES: hatte auch schon kontakt mit diesem ding und bin mir nicht klar über sinn und unsinn. ich verstehe aber ihren bericht möglicherweise nicht richtig. warum diese ironie, und trotzdem haben sie bei den gummbären eine wirkung erkannt?

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.