Leinfelden-Echterdingen Lärmschutzwände für Stuttgart 21 sind Thema

Von ott 

Die Lärmschutzwände für Stuttgart 21 sind in Leinfelden-Echterdingen nicht nur auf Gegenliebe gestoßen. Fachleute sind bemüht darum, die Wände mehr oder weniger in der Natur verschwinden zu lassen. Am 21. März wird mal wieder darüber diskutiert.

Für den Filderabschnitt von Stuttgart 21 zwischen Flughafen und Rohrer Kuve braucht es laut Auflagen Lärmschutzwände. Foto: Archiv Kanter
Für den Filderabschnitt von Stuttgart 21 zwischen Flughafen und Rohrer Kuve braucht es laut Auflagen Lärmschutzwände.Foto: Archiv Kanter

Leinfelden-Echterdingen - Der Schreck war groß, als die Deutsche Bahn im Sommer 2016 die Pläne enthüllte, wie sie mit dem Schallschutz für den S-21-Filderabschnitt verfahren will. Vier Meter hohe Wände sollten unter anderem am Echterdinger Bahnhof, in Leinfelden am Neuen Markt sowie am Oberaicher Bahnhof die Orte zerschneiden, um den Auflagen im Abschnitt zwischen dem Flughafen und der Rohrer Kurve Genüge zu tun.

Inzwischen hat sich ein Büro für Landschaftsarchitektur der Pläne angenommen. Die Versuche, die Schallschutzwände mit viel Erdaushub und unzähligen Bäumen und Büschen in die Natur zu integrieren, sind am Dienstag, 21. März, Thema. Um 18 Uhr treffen sich nämlich die Mitglieder des Technischen Ausschusses von Leinfelden-Echterdingen. Ort ist der große Sitzungssaal im Echterdinger Rathaus an der Bernhäuser Straße 9. Außerdem reden die Lokalpolitiker unter anderem über die Fortschreibung des Regionalverkehrplans sowie den Umbau der Stadteinfahrt Echterdingen Nord in Richtung B 27.

1 Kommentar Kommentar schreiben

Hohe Mauern und Wände: mit Gewächsen als Alibifunktion auf den Fildern. Bei rund 6OKM Tunnel rund um S-21 hätte sich auch ein Tunnel für die Rohrer Kurve angeboten.

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.


Artikel kommentieren

Dieser Artikel kann nur werktags kommentiert werden.
Kommentarregeln