Leonberg/Böblingen Kreistag macht den Weg für LEO frei

Von bin 

Mit 38 zu 21 Stimmen (bei 12 Enthaltungen) votierte der Böblinger Kreistag am Montag für die Wiedereinführung des Altkreiskennzeichens.

Das LEO-Kennzeichen ist beschlossene Sache. Foto: dpa
Das LEO-Kennzeichen ist beschlossene Sache.Foto: dpa

Die Entscheidung ist gefallen: Mit 38 zu 21 Stimmen (bei 12 Enthaltungen) votierte der Böblinger Kreistag am Montag die Wiedereinführung des Altkreiskennzeichens. Der Leonberger Oberbürgermeister Bernhard Schuler erhielt symbolisch vom Landrat das erste Kennzeichen: LEO- OB 1. Noch offen ist, ab wann man als Bürger sein Auto ummelden kann.

  Artikel teilen