Luff, Sakurai & Mohr Die Karikaturen von 2011 bis 2013

Von StZ 

Luff, Mohr und wie sie die Welt sehen. Unsere Karikaturisten haben einen ganz besonderen Blick auf die große Politik und die kleinen Phänomene. Die Karikaturen aus den Jahren 2011 bis 2013 im Überblick. 

30. Dezember 2013 (Mohr): Abenteuer Ballistik Foto: Mohr 559 Bilder
30. Dezember 2013 (Mohr): "Abenteuer Ballistik"Foto: Mohr

Stuttgart - Luff, Mohr und wie sie die Welt sehen. Die Karikaturisten der Stuttgarter Zeitung haben einen ganz besonderen Blick auf die große Politik und die kleinen Phänomene. Mit spitzer Feder kommentieren Rolf Henn alias Luff und Burkhard Mohr das politische Geschehen - von der großen Koalition über die außenpolitischen Beziehungen Deutschlands bis hin zu weltweiten Themen.

Ihre Karikaturen veröffentlichen wir täglich auf unserer Website - und auf Facebook.

Klicken Sie sich durch die Bilderstrecke mit den Karikaturen aus 2011 bis 2013 und entdecken Sie, wie die StZ-Karikaturisten das aktuelle Tagesgeschehen sehen!

  Artikel teilen
31 Kommentare Kommentar schreiben

na wenn sich Mohr da nicht irrt: ich schätze, das müsste eher heißen:noi, noi - mir könnet des noo besser ... aus Schwabens Mund

die karrikatur mit den pfeifen: passt aber ganz genau. aber nicht nur der aufsichtsrat besteht nur aus pfeifen, auch der untersuchungsausschuss wird nur aus pfeifen bestehen.

doch nicht langweilig: Klasse, jetzt habe sogar ich es verstanden...

Immer noch: LANGWEILIG

Dauerkritik reinkopiert: Mir scheint, es gibt hier ein paar Schreiberlinge, die jeden Tag dasselbe schreiben. Vermutlich haben die ihren Text als Vorlage zum schnellen Einfügen a la Guttenberg auf dem PC oder Mac gespeichert. Lieber Otti und Co: entweder hat man vergessen Ihre Komentare zu löschen, oder Sie sind wirklich so einfallslos, wie es mir scheint? Dagegen sind die Karikaturen von Herrn Luff jedes mal wie ein frischer Wind in meinen Gedanken! Wenn schon Kritik, dann bitte originell! MfG

Artikel kommentieren

Melden Sie sich jetzt an!
Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.