Mannheim 21-Jähriger soll seine Mutter getötet haben

Von red/lsw 

In Mannheim ist es offenbar zu einem Familiendrama gekommen. Ein 21-jähriger Mann soll seine Mutter getötet haben. Der mutmaßliche Täter gilt als psychisch krank.

In Mannheim ist es offenbar zu einem Familiendrama gekommen. (Symbolfoto) Foto: dpa
In Mannheim ist es offenbar zu einem Familiendrama gekommen. (Symbolfoto)Foto: dpa

Mannheim - Einen Tag nach dem Fund einer Frauenleiche in Mannheim ist der 21 Jahre alte Sohn als dringend tatverdächtig in die Psychiatrie eingewiesen worden. Der psychisch kranke Mann soll die 46-Jährige am Donnerstagabend in ihrer Wohnung getötet haben, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Samstag mitteilten. Einzelheiten zur Tat teilten die Ermittler nicht mit.

Am Freitag hatte sich eine Vertrauensperson des Verdächtigen bei der Polizei gemeldet und berichtet, der junge Mann habe seine Mutter tot in der Wohnung gefunden. Die Ermittler bekamen nach eigenen Angaben aber schnell Zweifel an der Darstellung des 21-Jährigen. Aufgrund eindeutiger Spuren sei er dann vor eine Haftrichterin gekommen. Diese ordnete die vorläufige Unterbringung des Mannes wegen des Verdachts des Totschlags an.