Marathon in Bad Cannstatt Knapp drei Stunden immer am Neckarufer entlang

Von gli 

Beim dritten Neckarufer-Marathon gingen 86 Läufer an den Start. Die Strecke führte auch durch Bad Cannstatt.

86 Läufer nahmen beim Marathon am Neckarufer teil. Foto: Lichtgut/Verena Ecker
86 Läufer nahmen beim Marathon am Neckarufer teil.Foto: Lichtgut/Verena Ecker

Bad Cannstatt - 86 Läufer haben an der dritten Auflage des Neckarufer-Marathons Stuttgart teilgenommen, mehr als doppelt so viele wie bei den beiden Vorgängerläufen. „Das Interesse wird immer größer“, resümierte Organisator Michael Weber, „dafür, dass die Saison jetzt erst beginnt, sind das erfreulich viele.“ Fast pünktlich um 9 Uhr war am Max-Eyth-See der Startschuss für die zweimal zu laufende Achterschlaufe zwischen Aldinger Schleuse und König-Karl-Brücke in Bad Cannstatt gefallen, 2.55 Stunden später war der erste Starter im Ziel, fünf Minuten später auch die erste Frau. Um 13 Uhr hatte es knapp die Hälfte der Läufer geschafft, vier waren zwischendurch ausgestiegen. Knapp unter vier Stunden blieb Teilnehmer Robert Pöttger bei seinem Jubiläumslauf, dem 125. Marathon. „Es ging gut. Ich habe die Landschaft genossen und bin schön gleichmäßig gelaufen.“

Sonderthemen