McDonald’s in Tauberbischofsheim Brand verursacht hohen Sachschaden

Von dpa/jbr 

Ein Feuer in einem McDonald’s in Tauberbischofsheim hat einen Schaden in Höhe von mehr als drei Millionen Euro verursacht. Bei einer Explosion wurde der Innenbereich des Restaurants komplett zerstört.

Ein Feuer hat den Innenbereich des McDonald’s in Tauberbischofsheim komplett zerstört. Das Gebäude muss wohl abgerissen werden. Foto: 9aktuell.com/Engmann 25 Bilder
Ein Feuer hat den Innenbereich des McDonald’s in Tauberbischofsheim komplett zerstört. Das Gebäude muss wohl abgerissen werden.Foto: 9aktuell.com/Engmann

Tauberbischofsheim - Ein Feuer in einem McDonald’s in Tauberbischofsheim (Main-Tauber-Kreis) hat einen Schaden in Höhe von mehr als drei Millionen Euro verursacht. Zunächst war die Polizei von einem Schaden von rund 600.000 Euro ausgegangen. Laut den Beamten war gegen drei Uhr am Dienstagmorgen gemeldet worden, dass Rauch aus dem Restaurant aufstieg. Kurz darauf waren offene Flammen zu sehen.

Während der Löscharbeiten kam es zu einer Explosion, die den Innenbereich des Restaurants samt Inventar nach Angaben der Polizei komplett zerstört hat. Ob die Detonation durch eine Gasflasche verursacht wurde, war zunächst unklar. Was von dem Gebäude übrig geblieben sei, müsse jetzt höchstwahrscheinlich abgerissen werden, sagte ein Polizeisprecher der dpa.

Eine angrenzende Tankstelle wurde durch Verrußung ebenfalls leicht beschädigt. Nach etwa 40 Minuten hatte die Feuerwehr den Brand gelöscht. Bei dem Feuer wurden keine Menschen verletzt. Warum es ausbrach, konnten die Ermittler zunächst nicht sagen.

  Artikel teilen